Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lese-Jagd durch Hanstedt

Die ehrenamtlichen Helfer der „Bökerstuuv“ feiern das fünfjährige Bestehen des Lesetempels (Foto: Bökerstuuv)
 
Das Team der Buchhandlung Hanstedt freut sich auf die „LiteraTour“-Premiere am 20. August (Foto: Buchhandlung Hanstedt)

Sechs Autoren wollen am 20. August die Bücher-Fans begeistern / Nur zwei Euro Eintritt.

mum. Hanstedt. Wer auf Bücher steht, darf diesen Termin nicht verpassen. Anlässlich des fünfjährigen Bestehens der „Bökerstuuv“ (öffentliche Bücherei der Bürgerstiftung) und des zehnjährigen Bestehens der Buchhandlung Hanstedt findet am Samstag, 20. August, zum ersten Mal die „Hanstedter LiteraTour“ statt. Die Teilnehmer können gleich fünf Lesungen an einem Tag zu erleben. Da die Autoren zweimal ihre Bücher aufschlagen, haben die Besucher die Möglichkeit, alle Schriftsteller zu erleben.
Startpunkt ist um 14 Uhr und um 15 Uhr die Buchhandlung. Dort erhalten alle Teilnehmer für zwei Euro einen Plan mit allen Lese-Stationen. Unter allen Teilnehmern werden signierte Bücher der Autoren verlost.
Um das Event besser planen zu können, bitten die Organisatoren um eine Anmeldung - entweder in der „Bökerstuuv“ oder in der Bücherei.

Das sind die Autoren:
• Steffen Finnern weiß genau, dass es vollkommen ausgeschlossen ist, all seine mannigfaltigen Interessen unter einen Hut zu bekommen. Deswegen trägt er lieber Mützen. Er ist Vater zweier Töchter und geistiger Vater von Tiger und Kommissar Storch, zweier Kieler Haudegen. Seine Kurzgeschichten und Essays erscheinen regelmäßig beim Kieler Literaturmagazin „Der Schnipsel“.

• Kathrin Hanke und Claudia Kröger: Ihre Lüneburg-Krimis haben Kathrin Hanke und Claudia Kröger bekannt gemacht. Jetzt gibt es mit „Wermutstropfen“ den ersten Gartenkrimi. Kathrin Hanke machte nach dem Studium der Kulturwissenschaften das Schreiben zu ihrem Beruf. Sie schrieb Artikel für Zeitungen. Nebenbei arbeitete sie als Ghostwriterin. Kathrin Hanke lebt mit ihrer Familie am Rande Hamburgs. Claudia Kröger absolvierte eine Ausbildung zur Verlagskauffrau. Bereits in der Schulzeit entstand die Liebe zum Schreiben und führte über diverse Textprojekte zur hauptberuflichen Tätigkeit als Redakteurin und Texterin. Gemeinsam mit ihrem Mann lebt sie in der Nähe von Lüneburg.

• Sabine Weiß arbeitete nach ihrem Germanistik- und Geschichtsstudium als Journalistin. Seit 2007 veröffentlicht sie erfolgreich historische Romane. Für ihren neuesten Roman führten sie die Reisen der „Hansetochter“ bis nach Island. Sie lebt mit ihrer Familie in Asendorf.

• Michael Thode studierte Jura und Fachjournalismus in Bayreuth, Göttingen, Kiel und Berlin. Er veröffentlichte zahlreiche Kurzkrimis, für die er mehrfach ausgezeichnet wurde. „Das stumme Kind“ ist sein erster Roman. Thode lebt mit Frau, Hund und zwei Pferden in der Lüneburger Heide.

• Kirsten Ranf ist eine waschechte Norddeutsche. 1968 in Hamburg geboren, in der Lüneburger Heide aufgewachsen, in Göttingen Sprachen studiert, lebt sie nun schon lange wieder im Herzen der Heide. Für den WDR und den NDR hat sie lange als Fernsehmoderatorin gearbeitet. Als TV-Autorin sucht und findet sie regelmäßig immer neue schöne Ecken ihrer Heimat.

Die Veranstalter:
• Ein Team von 14 Ehrenamtlichen kümmert sich, unterstützt von einer Diplom-Bibliothekarin, um die Ausleihe der gut 4.000 Medien in der "Bökerstuuv". Dienstags bis freitags hat die Bücherei für insgesamt zwölf Stunden geöffnet. Darüber hinaus gibt es außerhalb der Öffnungszeiten zahlreiche Angebote für die Kindergärten, Schulen und diverse Gruppen der Samtgemeinde.

• Die Buchhandlung Hanstedt ist seit zehn Jahren in der Winsener Straße in Hanstedt zu Hause. Ein breites Sortiment - vom Atlas bis zum Zwergenstübchen-Kochbuch, unendlich viele Romane, fantastische und historische Geschichten, zauberhafte
Kinderbücher und spannende Krimis - steht dem Leseanfänger sowie dem Leseenthusiasten zur Verfügung.