Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lesung mit Degen-Duell

Wann? 11.12.2016 18:00 Uhr

Wo? Heimathaus, Niedersachsenplatz, 21266 Jesteburg DE
Sabine Weiß aus Asendorf ist eine der renommiertesten Autorinnen für historische Romane (Foto: Andre Poling)
Jesteburg: Heimathaus |

Sabine Weiß stellt am Sonntag ihren neuen Roman „Die Tochter des Fechtmeisters“ vor.

mum. Asendorf/Jesteburg. Sie gilt als eine der renommiertesten Autorinnen, wenn es um historische Romane geht - Sabine Weiß aus Asendorf (Samtgemeinde Hanstedt). Mit ihrem Debüt-Roman „Die Wachsmalerin“ (2007) landete sie einen großen Erfolg. Es folgten fünf sehr erfolgreiche Fortsetzungen - zuletzt „Die Feinde der Hansetochter“ Anfang des Jahres. Am Freitag ist mit „Die Tochter des Fechtmeisters“ ein neuer spannender Roman von Sabine Weiß erschienen. Sie stellt das Buch am morgigen Sonntag, 11. Dezember, ab 18 Uhr im Jesteburger „Heimathaus“ (Niedersachsenplatz) vor.
Sabine Weiß erzählt die spannende Geschichte der kaum bekannten, geheimnisvollen Fechtbruderschaften, die sich seit dem 15. Jahrhundert im Deutschen Reich bildeten. Schauplätze sind Rostock, Frankfurt und Prag. Für das Buch tauschte die Autorin Schreib- gegen Stahlfeder und wurde mit Muskelkater und tieferen Einsichten über die Fechtkunst belohnt. Im neuen Jahr überrascht Sabine Weiß ihre Fans mit einer Premiere. Im Sommer erscheint mit „Schwarze Brandung“ ihr erster Krimi.
Und darum geht es am Sonntag: Rostock 1608. Von Kindesbeinen an ist Clarissa von der Kunst des Fechtens fasziniert. Für sie geht ein Traum in Erfüllung, als sie ihren Vater, einen angesehenen Fechtmeister, nach Frankfurt begleiten darf, wo sich alljährlich die besten Schwertkämpfer des Reiches messen. Doch zwischen den verfeindeten Fechtbruderschaften schwelt ein Krieg. Und bei einem heimtückischen Überfall wird Clarissas Vater ermordet - sie selbst als seine Mörderin verleumdet. Als sie von einer Verschwörung hört, die das ganze Reich ins Chaos zu stürzen droht, muss sie sich fragen: Hatte ihr Vater etwas damit zu tun? Wer sind seine wahren Mörder?
Im Zuge der Lesung zeigen Mitglieder der Fechtsparte von Buchholz 08 historische Fechttechniken und wie heute bei Sportwettkämpfen mit dem Degen umgegangen wird.
Der Eintritt kostet acht Euro; Karten gibt es bei der Jesteburger Tourist-Info („Lisa“-Kate) sowie an der Abendkasse.
• Mehr Informationen zur Autoren gibt es im Internet unter www.sabineweiss.com.