Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Man(n) hat es nicht leicht"

Arno Backhaus ist Referent beim kirchlichen "Männertag" (Foto: LKG)

"Männertag" der Landeskirchlichen Gemeinschaften am 25. Februar.



(mum). "Man(n) hat es nicht leicht“, so lautet das spannende Motto des Männertages am Samstag, dem 25. Februar. Die Landeskirchlichen Gemeinschaften (LKG) im Bezirk Winsen laden alle Vertreter des starken Geschlechts zu einer besonderen Veranstaltung ein. "Das wird ein toller Tag, mit sportlicher Betätigung, gutem Essen und wertvollem Input", sagt Mitorganisator Wilfried Wiegel (Brackel).
Los geht es um 15 Uhr. Treffpunkt ist das Gasthaus "Vossbur" in Tangendorf (Wulfsener Straße 4). Von dort startet zunächst eine Boßeltour. Nach etwa zweieinhalb Stunden geht es im Gasthaus mit einem deftigen Essen weiter. Auf dem Speiseplan steht Grünkohl. Nachdem sich alle Teilnehmer gestärkt haben, gibt es einen Vortrag zum Thema: "Man(n) hat es nicht leicht". "Es geht um Dinge, die uns immer wieder an die Grenzen unserer Belastbarkeit führen. Wie gehen wir mit der Anspannung im Beruf, in der Familie und Partnerschaft um? Wo stellen wir uns selbst ein Bein?" so Referent Arno Backhaus. Backhaus ist ein christlicher Liedermacher, Autor und Aktionskünstler. Bis er sich im Alter von 17 Jahren für ein Leben mit Jesus Christus entschied, war er in viele Konflikte mit Lehrern, Nachbarn und der Polizei verwickelt. Nach der Ausbildung zum Großhandelskaufmann studierte Backhaus Sozialpädagogik.
• Beim Männertag können alle interessierten Männer mitmachen, unabhängig von einer Kirchenzugehörigkeit. Anmeldungen sind bis zum 20. Februar möglich bei Hans-Jürgen Standke unter der Rufnummer 04171 - 61144 oder per E-Mail an h-j.standke@t-online.de. Die Teilnahme kostet inklusive Essen aber ohne Getränke 18 Euro.