Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mini-Führungen und Sonderausstellungen

Frisch aus dem Druck: der Veranstaltungskalender 2015

Hochkarätige Sonderausstellungen und eine Fülle attraktiver Veranstaltungen - der Jahresplan der Kunststätte Bossard liegt vor.

mum. Jesteburg-Lüllau. Sonderausstellungen, Konzerte, Vorträge, Kreativ-Kurse für Kinder und Erwachsene sowie Aktionstage für die ganze Familie - der Veranstaltungskalender der Kunststätte Bossard in Jestburg-Lüllau kann sich sehen lassen. Ein paar Beispiele:
Ab April 2015 werden jeden Donnerstag Kurzbesichtigungen der Privaträume angeboten. Die Führung (maximal sechs Personen) dauert 30 Minuten. Von April bis September verbindet die Kunststätte jeweils am letzten Freitag im Monat für alle ab 65 Jahren"Kaffeeduft und Kunstgenuss". Ab 14 Uhr wird nach dem Ausstellungsbesuch zusätzlich eine Tasse Kaffee und ein Stück hausgemachter Kuchen angeboten. Am 7. und 8. November setzt die Kunststätte der dunklen Jahreszeit ein "Herbstleuchten" entgegen. Aussteller lassen mit ihren Werken und Waren das "Neue Atelier" funkeln, das Hofcafé wird wärmende Köstlichkeiten reichen und für Kinder ist neben einer kreativen "Bunten Runde" ein Laternenlauf geplant.
Besondere Höhepunkte sind drei Sonderausstellungen mit überregionaler Anziehungskraft. Anlässlich der Fertigstellung des Werkverzeichnisses der Druckgrafiken Johann Bossards, das als Datenbank im Internet frei zugänglich gemacht werden wird, beginnt am 22. März eine umfassende Schau des druckgrafischen Schaffens. Auch das Jubiläumsprojekt anlässlich des 75. Geburtstags des hannoverschen Künstlers Timm Ulrichs ist interessant. Vom 2. Juli bis zum 27. September wird der "Totalkünstler" Ulrichs in der Gartenanlage der Kunststätte Skulpuren und Installationen dem Gesamtkunstwerk der Bossards gegenüberstellen. Vom 31. Juli bis zum 1. November wird "Der Mann, der die geheimen Melodien hört: Ernst Barlach und die Musik" präsentiert. Die Ausstellung zeigt zahlreiche bekannte und beliebte Originale von Ernst Barlach.
• Derzeit ist das Gesamtkunstwerk samstags und sonntags von 10 bis 16 Uhr zu besichtigen; vom 1. März bis zum 31. Oktober werden Ausstellungsräume und Gartenanlage wieder von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet sein.
www.bossard.de