Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit der Kirche auf Sommer-Tour

Die Kirchengemeinde St. Martin lädt zu einem Ausflug nach Walsrode ein (Foto: St. Martin)

Carola von der Lieth organisiert Ausflug nach Walsrode / Anmeldungen sind bis Freitag möglich.

mum. Jesteburg. Das hört sich spannend an: Der Kirchengemeinde-Sommerausflug der St. Martins-Kirche am Mittwoch, 8. Juni, führt nach Walsrode. Dort steht zunächst die Besichtigung der Stadtkirche St. Johannis auf dem Programm, die nach den Plänen von Friedrich August Ludwig Hellner (1792-1862) erbaut worden ist. „Es ist spannend zu sehen, wie unterschiedlich - bei allen konzeptionellen Übereinstimmungen - die Hellnerschen Gotteshäuser doch ausfallen und wie sehr die Größe eine Rolle spielt“, sagt Carola von der Lieth. Im Gebiet der heutigen Landeskirche Hannovers hat Hellner in seiner 40-jährigen Dienstzeit mehr als 400 Bauwerke, darunter 51 Kirchen und Kapellen, hinterlassen. Die St. Martins-Kirche in Jesteburg ist eine davon. Carola von der Lieth organisiert seit einigen Jahren Ausflüge zu den „Schwesterkirchen“.
In Walsrode werden die Jesteburger von Pastor Herbert Seevers empfangen und sachkundig durch das Gotteshaus begleitet. Nach einem gemeinsamen Mittagessen geht es in den kleinen Nachbarort Bockhorn zur „FloraFarm“ der Familie Wischmann. Auf dem historischen Helkenhof befinden sich „die einzigen Ginseng-Gärten Europas“. Dort gibt es viel Wissenswertes über Anbau und Heilwirkung der fernöstlichen „Menschenwurzel“ zu erfahren. Vor der Heimreise lädt das wunderschöne Ambiente des Hof-Cafés zu einem „Heidjer-Kaffeegedeck“ ein. Je nach Lust, Laune und Zeit behält sich dann das Organisatoren-Team noch einen kleinen „Abstecher“ auf der Rückfahrt vor. „Ausdrücklich ist jeder herzlich eingeladen, an diesem interessanten Tagesausflug teilzunehmen, eine Kirchenzugehörigkeit ist nicht Voraussetzung“, so von der Lieth.
• Die Ausfahrt kostet inklusive Busfahrt und Kaffeegedeck 20 Euro pro Person. Anmeldungen sind im Kirchenbüro unter der Rufnummer 04183 - 509729 bis zum 20. Mai möglich.