Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Musikalischer Abend für den Frieden - Ensemble Theatrum interpretiert besondere Werke

Wann? 10.10.2015 20:00 Uhr

Wo? Heimathaus, Niedersachsenplatz, 21266 Jesteburg DE
Das Ensemble Theatrum tritt im Zuge eines Motto-Abends im Jesteburger „Heimathaus“ auf (Foto: Ensemble Theatrum)
Jesteburg: Heimathaus | mum. Jesteburg. Das Jesteburger „Podium“ widmet am Samstag, 10. Oktober, einen ganzen Abend Menschen, die sich in der Vergangenheit und Gegenwart für den Frieden eingesetzt haben. Das Ensemble Theatrum inszeniert Gedichte und Feschichten von Dorothee Sölle, Bertha von Suttner, Ernst Barlach oder auch der Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai. Judith Kruder, Vahid Shahidifar und Ina Friebe beziehen sich dabei unter anderem auf biographische Hintergründe, die diese Menschen veranlasst haben, sich für den Frieden einzusetzen.
„Das Gebot des friedlichen Miteinander ist unter dem Eindruck der aktuellen Flüchtlingsproblematik in Europa dringlicher denn je“, sagt „Podiums“-Vorsitzende Karin Neudert. „Mit diesem Programm erinnert das Ensemlble Theatrum an die Wichtigkeit einer sensiblen Wachsamkeit unserer Gesellschaft und der Bereitschaft zu einem steten Dialog.“
• Die Veranstaltung steht im Zusammenhang mit der Sonderausstellung „Ernst Barlach und die Musik - Der Mann, der die geheimen Melodien hört“ in der Kunststätte Bossard.
Das Konzert findet im Jesteburger „Heimathaus“ (Niedersachsenplatz) statt. Los geht es um 20 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro; Besucher bis 18 Jahre zahlen nichts.