Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schützenfest Jesteburg: Vom Festzelt in die „Hacienda“ - Gefeiert wird auf dem Parkplatz, proklamiert auf der „Naturbühne“ und getanzt im Restaurant

Jesteburgs Schützenkönig Jürgen Meyer mit seiner Frau Angelika und den Adjutanten (v. li.): Florian Meyer, Peter Claußen, Christian Piechotka und Nina Meyer
 
Schützenkönig Jürgen Meyer schreitet nach der Proklamation die Front ab
 
Im vorigen Jahr wollten sich zahlreiche Besucher die Proklamation nicht entgehen lassen
mum. Jesteburg. Thorsten Henck, Präsident des Schierhorner Schützenvereins, brachte es vor einem Jahr während der Proklamation auf den Punkt: „Ihr Jesteburger habt das Beste aus der Situation gemacht und ein wirklich gelungenes Jubiläumsfest auf die Beine gestellt!“ In der Tat: Da die Bauarbeiten zum neuen Schützenhaus noch nicht begonnen hatten, mussten die Jesteburger mit ihren Gästen auf ein großes Festzelt ausweichen. Auch beim Schießen gab es eine Premiere: Statt mit Kleinkaliber auf ein 50 Meter entferntes Ziel anzulegen, nahmen die Jesteburger mit einem Luftgewehr den Vogel ins Visier. Geschossen wurde in einem etwa 20 Meter langen Container.
Auch in diesem Jahr müssen die Jesteburger Schützen mangels eines Schützenhauses kräftig improvisieren. So findet das traditionsreiche Fest diesmal auf dem Parkplatz vor dem Freibad statt. Die Schulbusse werden während dieser Zeit die Oberschule über die Straße „Am Turnierplatz“ oder „Moorstraße“ erreichen.
Wie schon im Vorjahr findet die feierliche Proklamation dann erneut auf der „Naturbühne“ statt. Schon im Jubiläumsjahr bot das Bauwerk eine würdige Kulisse für die Übergabe der Königsinsignien.
Im Anschluss an die Proklamation geht es diesmal allerdings nicht in ein Festzelt, sondern in das nahe gelegende Restaurant „Hacienda“. Dort findet der große Festball des neuen Königs statt.

Die Höhepunkte des Schützenfests

Das Jesteburger Schützenfest ist reich an Höhepunkten. Auf diese Programmpunkte freuen sich die Schützen und die Gäste besonders:
Am Freitag, 5. Juni, findet ab 21 Uhr ein Fackelumzug statt. Vom Festplatz aus geht es durch das Dorf. Im Anschluss treffen sich die Schützen zum Kommers bei König Jürgen Meyer.
Am Samstag, 6. Juni, bitten die Schützen zum so genannten Bier-Fünfkampf für jedermann. Los geht es um 17 Uhr. Dazu passt, dass die Schützen um 18.30 Uhr ein Fass Bier spendieren.
Am Sonntag, 7. Juni, ist bei den Schützen „Familientag“. Auf die Kleinen warten viele Aktionen.

Ein Fest für die ganze Familie

Zugegeben - die Umstände waren voriges Jahr außergewöhnlich. Mit einem Luftgewehr mussten die Königsanwärter auf den Vogel anlegen, der statt 50 Meter nur 20 Meter weit entfernt war. Doch das war Jürgen Meyer (60) ganz egal. Nachdem er bereits 1995 und 2003 Schützenkönig in Jesteburg war, wollte er es noch einmal wissen.
Meyer, der in Tostedt bei der Ernst Elley GmbH als Elektriker arbeitet und seit 30 Jahren Mitglied im Schützenverein ist, setzte sich gegen seinen Sohn Florian Meyer und Gunther Petersen durch und machte sich selbst zum dritten Mal zum Jesteburger Schützenkönig.
Familienmensch Meyer setzte bei der Auswahl seiner Adjutanten ganz auf seinen „Clan“. An seiner Seite stehen außer Ehefrau Angelika (sie war 2011 und 2012 Vizekönigin) noch seine Kinder Nina und Florian Meyer, Schwiegersohn Christian Piechotka und Peter Claußen, ein guter Freund der Familie.
Am Wochenende geht für den Jesteburger die dritte Amtszeit zu Ende. „Das war ein tolles Jahr“, freut sich Meyer. In seinem Amtsjahr hat es sich die Majestät nicht nehmen lassen, alle Königsbälle der benachbarten Vereine zu besuchen. Unter anderem war Meyer zu Gast in Helmstorf, Asendorf, Buchholz und Schierhorn.
„Ich freue mich jetzt auf unser Schützenfest“, so Meyer. „Ich hoffe, viele Jesteburger werden dabei sein und gemeinsam mit uns feiern.“

Grußwort des Präsidenten

Liebe Schützen,
liebe Jesteburger,
liebe Besucher,

auch 2015 wollen wir in traditioneller Weise unser Schützenfest feiern.
Zum Auftakt findet am Freitagabend auf dem Niedersachsenplatz - bei Fackelschein - der große Zapfenstreich und die Kranzniederlegung am Ehrenmal statt.
Der Sonntagnachmittag steht ganz im Zeichen der Kinder. Außer der Ermittlung unseres Kinderschützenkönigs findet das Kinderschützenfest statt.
Die Proklamation des neuen Schützenkönigs am Montagabend wird auf der „Naturbühne“ stattfinden und der anschließende Festball in der „Hacienda“.
Der Festplatz befindet sich auf den Parkplätzen vor dem Jesteburger Freibad.
Mein besonderer Dank gilt auch in diesem Jahr wieder allen Helfern, die viel Zeit und Mühe in die Vorbereitung dieses Festes investierten. Kommen Sie und überzeugen sich selbst vom Ergebnis. Ich freue mich auf Ihr zahlreiches Erscheinen und wünsche Ihnen sehr viel Spaß.

Mit Schützengruß,
Torsten Lange
Präsident

Alle Termine auf einen Blick

So schnell vergeht ein Jahr! Vielen ist noch das große Dorf- und Schützenfest anlässlich des 150-jährigen Bestehens des Jesteburger Schützenvereins in bester Erinnerung. Schon bereiten sich die Mitglieder wieder auf den Jahreshöhepunkt vor. Die Jesteburger fiebern ihrem Schützenfest entgegen. Hier alle wichtigen Termine auf einem Blick:

Freitag, 5. Juni
17 Uhr: Reveille - Aufruf zum Sammeln
18.30 Uhr: Sammeln vor der Heimatscheune in der Brückenstraße (Bewirtung durch das Lokal „Destinos“)
19.30 Uhr: Antreten der Schützen vor der Heimatscheune, Marsch zum Festplatz, gemeinsamer Festplatzbummel
21 Uhr: Fackelumzug ab dem Festplatz durch den Ort
21.30 Uhr: Feierstunde am Ehrenmal
22.30 Uhr: Kommers bei S.M. Jürgen Meyer in seiner Königsburg

Samstag, 6. Juni
13 Uhr: Sammeln vor der Heimatscheune in der Brückenstraße (Bewirtung durch das Lokal „Destinos“)
13.30 Uhr: Marsch durch Jesteburg; Einladung des Königs in seiner „Burg“
14.30 Uhr: Verpflichtung neuer Mitglieder, Beförderungen und Ehrungen
16.30 Uhr: Marsch zum Festplatz
17 Uhr: Heiterer Bier-Fünfkampf für jedermann
18.30 Uhr: Die Schützen stechen auf dem Festplatz ein Fass an

Sonntag, 7. Juni
7 Uhr: Wecken der Schützen durch die Artillerie
14 Uhr: Sammeln vor der Heimatscheune in der Brückenstraße
15 Uhr: Abholung der Kinder und Eltern vor dem Stubbenhof
15.30 Uhr: Kinderschützenfest mit Spielen, Kinder-Vogelschießen, Festplatzbesuch
15.30 Uhr: Bürgerpokalschießen mit Lichtpunktgewehr
18 Uhr: Proklamation Kinderschützenkönig
im Anschluss: Proklamation Bürgerkönig

Montag, 8. Juni
7 Uhr: Wecken der Schützen durch die Artillerie
8.45 Uhr: Sammeln der Schützen und Gastvereine vor der Heimatscheune (Brückenstraße) und Marsch durch Jesteburg
9.30 Uhr: Empfang der Schützen und Gäste in der „Königsburg“ von S.M. Jürgen Meyer, Frühstück für Alle
12.45 Uhr: Marsch zum Restaurant Hacienda
13.30 Uhr: Gemeinsames Mittagessen in der Hacienda
15 Uhr: Vogelschießen; Schießen um die Königswürde 2015/2016, Schießen auf die Ehrenscheibe des Königs
19.15 Uhr: Antreten zur Proklamation
19.30 Uhr: Proklamation des Schützenkönigs 2015/2016
20 Uhr: Festball in der „Hacienda“.

Dienstag, 9. Juni
19 Uhr: Schützenfest-Nachlese im Hotel „Grüner Jäger“ mit Partnern (Zivilanzug)