Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stefan Gwildis kommt nach Jesteburg

Stefan Gwildis tritt am 12. August auf der "Naturbühne" auf (Foto: Stefan Gwildis)
 
Bernd Jost (re.) freut sich, dass es ihm gelungen ist, Stefan Gwildis für ein Konzert in Jesteburg zu verpflichten (Foto: Bernd Jost)

"Naturbühnen"-Vorsitzender Bernd Jost freut sich über Zusage des beliebten Musikers.

mum. Jesteburg. Bernd Jost ist außer sich vor Freunde. "Endlich ist es mir gelungen, Stefan Gwildis für ein Konzert in Jesteburg zu verpflichten." Jost, Vorsitzender des Vereins "Naturbühne Jesteburg", hat sich lange um den beliebten Musiker, der im Landkreis Harburg wohnt, bemüht. Bislang immer ohne Erfolg. "Seit Fertigstellung der Bühne vor fünf Jahren haben vor allem weibliche Fans häufig gefragt, ob Stefan Gwildis nicht einmal hier auftreten könnte", so Jost. Doch oft scheiterte ein Konzert aus terminlichen Gründen. Gwildis ist häufig auf Tournee und gut gebucht. Doch jetzt steht der Termin fest. Gwildis wird im Zuge seiner "Alles dreht sich"-Tour Station am Samstag, 12. August, ab 20 Uhr in dem kleinen Heidedorf machen.
Bernd Jost half ein glücklicher Zufall bei der Buchung des beliebten Musikers. "Vergangenen Sommer habe ich während eines Sommerfestes eines gemeinsam Freundes auch die Bühnen-Technik für Stefan Gwildis verantwortet", erinnert sich Jost, der unter anderem ein Tonstudio betreibt. Bei dieser Gelegenheit habe er Gwildis gefragt, ob er nicht Lust auf Jesteburg habe. Dann begann das lange Warten. "Die finale Zusage gab es erst vor wenigen Tagen", so Jost.
Stefan Gwildis zeigt seit 40 Jahren welchen Wert Musik in seinem Leben hat. Elf Platten, drei DVDs, unzählige Konzerte und sogar Musicals stehen in seiner Vita. Bei "Alles dreht sich" gelingt es Gwildis seinen Zuschauern, ohne schulmeisterliche Gesellschaftskritik und ohne erhobenen Zeigefinger, das Leben nahe zu bringen. Es ist mehr so ein "Nase in den Wind halten und dann mal schauen, was für Fragen die Wellen des Lebens so an den Strand werfen", heißt es in seinem Songbook. Das Publikum darf sich auf einen entspannten Abend mit gewohntem Charme, neuen Texten und belebten Melodien, verpackt in einem Jazz-Soul-Gewand nach Gwildis-Manier freuen. Unterstützt wird der Sänger durch Musiker an der Gitarre, am Bass, am Schlagzeug, an den Tasten und durch zwei Bläser.
Mit Gwildis hofft Jost auf einen neuen Besucherrekord auf der "Naturbühne". Im vorigen Jahr lockte die Kultband "Truck Stop" fast 600 Besucher nach Jesteburg. "Leider hatte das Wetter nicht mitgespielt, sonst wären es bestimmt noch viel mehr geworden", erinnert sich Jost. Offiziell erlaubt sind 1.000 Besucher. "Doch es sollen in den nächsten Wochen Gespräche zwischen Gemeinde und Landkreis stattfinden, um eine Sondergenehmigung zu erwirken." Jost ist sich sicher, dass Gwildis viele Menschen anziehen wird.
Bernd Jost hat noch eine andere Überraschung vorbereitet. Am Samstag, 20. Mai, gibt es auf der "Naturbühne" erstmals ein Platzkonzert. Ab 16 Uhr tritt unter anderem der Kult-Shanty-Chor "De Tampentrekker" (bekannt aus der TV-Sendung von Ina Müller) und das Orchester Champagne (www.orchester-champagne.de) in Jesteburg auf. Außerdem bastelt der "Naturbühnen"-Chef noch an einer weiteren Überraschung. "Wir möchten aber auch Künstlern aus dem Landkreis die Möglichkeit bieten, an diesem Tag aufzutreten", so Jost. Wer also Interesse hat und mit seinem Repertoire in das Konzept eines Platzkonzertes passt, kann sich gern bewerben. Jost ist telefonisch unter 04181 - 8950 oder via E-Mail an info@hooklinemusic.de zu erreichen.
• Die Karten für das Gwildis-Konzert kosten im Vorverkauf 28,50 Euro; an der Abendkasse werden 35 Euro fällig. Die Tickets gibt es im Vorverkauf in der Empore (www.empore-buchholz.de; Telefon 04181 - 287878) und bei der Tourist-Info Jesteburg (info@jesteburg-touristik.de; Telefon 04183 - 5363, "Lisa"-Kate). Außerdem werden sie über Eventim angeboten. Die Tickets für das Platzkonzert kosten im Vorverkauf 12 Euro; an der Tageskasse werden 15 Euro fällig.
• Weitere Informationen zum Konzert und zur "Naturbühne" gibt es im Internet unter www.naturbuehne-jesteburg.de.