Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Third Coast" auf der "Naturbühne": Niemand steht im Regen!

Kommt am Samstag zum Einsatz: das neue Zelt (Foto: Bernd Jost)
mum. Jesteburg. Nur noch ein paar Tage, dann steigt am Samstag, 2. Mai, unter dem Motto "Jesteburg goes Country" das erste Konzert auf der "Naturbühne" (Am Alten Moor). "Naturbühnen"-Chef Bernd Jost hat für das Konzert mit "Third Coast" echte Top-Musiker verpflichtet. "Die Band ist ein Garant für besten Sound", ist sich Jost sicher. Bereits im vorigen Jahr spielten die Musiker in Jesteburg zum Auftakt. Jost hat für die Besucher noch eine besondere Überraschung. Am Mittwoch wurde ein riesiges Zelt auf dem Open-Air-Gelände aufgestellt. "Selbst wenn es regnen sollte, steht niemand im Regen", so Jost.
"Third Coast" - das sind neun Musiker, die im Landkreis Harburg ihre Heimat gefunden und jahrzehntelange Erfahrungen bei Live-Auftritten und Studio-Aufnahmen auf der ganzen Welt gesammelt haben. Die Konzert-Besucher können sich auf moderne und klassische Countrysongs, Oldies, Instrumentals und Eigenkompositionen freuen. Bandleader von "Third Coast" ist Nils Tuxen (Pedal Steel Guitar). Der gebürtige Däne gewann als Musiker, Komponist und Autor bereits zahlreiche Preise. Mit von der Partie ist zudem Jürgen Scholz. Er spielt und singt in der Band von Klaus Lage und arbeitete unter anderem als Songwriter für Jule Neigel, "Cultured Pearls", Udo Lindenberg und "Orange Blue".
• Beginn: 19 Uhr (Einlass: 18 Uhr). Die Tickets kosten an der Abendkasse 15 Euro (Jugendliche unter 16 Jahre zahlen die Hälfte).
• Mehr Infos zur "Naturbühne" gibt es unter www.naturbuehne-jesteburg.de.