Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Von Trödel bis Edel“ - „Flohmarkt an den Birken“ am Osterberg geht bereits in die elfte Runde

Wann? 05.09.2015 10:00 Uhr

Wo? Flohmarkt, An den Birken, 21266 Jesteburg DE
Endlich! Am Samstag öffnet wieder der beliebte Flohmarkt „Unter den Birken“ am Reindorfer Osterberg seine Pforten (Foto: Werner Roitsch)
Jesteburg: Flohmarkt | mum. Jesteburg. Die Vorfreude ist bereits riesig - am Samstag, 5. September, findet in Jesteburg wieder ein ganz besonderer Flohmarkt statt. Aus einer Gemeinschaftsaktion für Nachbarn ist innerhalb kurzer Zeit ein Event für einen ganzen Ort geworden: Zwischen 10 und 15 Uhr lädt der Jesteburger Ortsteil Reindorfer Osterberg zum beliebten Flohmarkt „An den Birken“ ein. Auch diesmal lautet das Motto wieder „Von Trödel bis Edel“.
„Der Flohmarkt fand zum ersten Mal vor elf Jahren statt“, erinnert sich Werner Roitsch. Die Anwohner am Osterberg hatten damals den Wunsch, sich besser kennenzulernen. Schnell entstand die Idee eines Flohmarktes. Los ging es mit 20 Ständen. Heute sind es deutlich mehr. „Ich rechne mit mindestens 50 privaten Händlern“, sagt Roitsch, der die Organisation übernommen hat. In besonders schmackhafter Erinnerung geblieben sind ihm die Bratwürste von Nachbarin Rosa Kollberg. „Sie ist damals extra in ihre thüringische Heimat gefahren, um dort die Würste zu kaufen“, sagt Roitsch. Diese Tradition hat sich bis heute gehalten.
Mit den Einnahmen des ersten Flohmarkts unterstützen die Nachbarn eine Familie aus Jugoslawien, die aus Jesteburg wieder zurück in ihre Heimat musste. Nachdem die Premiere ein Erfolg war, entschieden sich die Nachbarn den Flohmarkt auch weiterhin zu organisieren. Sogar ein fester Termin wurde vereinbart: Immer der dritte Samstag im September. „In manchen Jahren weichen wir allerdings von der Tradition ab“, so Werner Roitsch.
Die Besucher schätzen vor allem die sehr persönliche Atmosphäre des Flohmarktes, an dem sich nur private Anbieter beteiligen dürfen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt: Auf die Gäste wartet ein großes Kuchenbüfett und - wie schon vor elf Jahren - leckere Bratwürste aus Thüringen.
• Übrigens: Auch Kurzentschlossene können sich noch mit einem Stand an dem Flohmarkt beteiligen. Die Gebühr beträgt pro Stand fünf Euro sowie einen selbst gebackenen Kuchen. Anmeldungen nimmt Organisator Werner Roitsch unter der Nummer 04181-38955 oder per E-Mail an m-w-roitsch@t-online.de entgegen.