Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Weihnachtsbaum-Produzent aus Leidenschaft

Ein NDR-Team begleitete Bernd Oelkers (2. v. li.) mehrere Monate. Der Beitrag wurde diese Woche ausgestrahlt und ist noch in der Mediathek zu sehen

NDR drehte 30-minütige Dokumentation über Bernd Oelkers 

mum. Wenzendorf. Bernd Oelkers aus Wenzendorf (Samtgemeinde Hollenstedt) gehört zu den größten Weihnachtsbaum-Produzenten Deutschlands. Auf dem Land seines Familienunternehmens nahe der Autobahnabfahrt Rade wachsen rund drei Millionen Nadelbäume. Kaum einer kennt die Geheimnisse des perfekten Weihnachtsbaumes so gut wie er. Aus diesem Grund begleitete ein Team des NDR den Unternehmer mehrere Monate. Das Ergebnis ist ein gut 30-minütiger, spannender Beitrag, der in dieser Woche erstmals gezeigt wurde. Die Sendung "Wie geht das?" blickt hinter die Kulissen der Weihnachtsbaumproduktion und zeigt, wie viel Arbeit über das ganze Jahr in einem perfekten Weihnachtsbaum steckt.
"Das Wichtigste ist eine gesunde und gerade Spitze", so Oelkers. Damit er das erreichen kann, ritzt er mit Spezialzangen in die Rinde, um das Längenwachstum der Spitzen zu regulieren. Damit die jungen Spitzen nicht abknicken, wenn sich ein Vogel auf sie setzt, verstärkt er sie mit Stäben. Um die Zeit der Eisheiligen herum - etwa Mitte Mai - sind die Pflanzen in besonderer Gefahr. "Bei Minusgraden drohen die frischen Triebe zu erfrieren", so Oelkers. Damit das nicht passiert, nutzt er etwas, was auf den ersten Blick unlogisch erscheint: gefrorenes Wasser.
Ab Mitte November dröhnen dann die Motorsägen auf den Feldern. Arbeitstrupps fällen an Spitzentagen bis zu 10.000 Weihnachtsbäume für Privatkunden und den Großhandel. Pro Saison verkauft Bernd Oelkers rund 250.000 Bäume an Kunden in ganz Europa und weit über die Grenzen hinaus, zum Beispiel bis nach Malaysia.
Wie berichtet, wurde Oelkers in diesem Jahr eine besondere Ehre zu teil. Er durfte den Weihnachtsbaum für das Kanzleramt liefern. Angela Merkel nahm die fast 15 Meter hohe Nordmanntanne persönlich entgegen. Auch dies wird in dem Beitrag gezeigt.
• Wer den Beitrag verpasst hat, muss nicht traurig sein. Er ist noch in der NDR-Mediathek zu finden.


Weihnachtsbaumproduzent aus Leidenschaft