Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zeit für „Schrott für Gott“ - Landeskirchliche Gemeinschaft startet Sammelaktion für Jugend-Projekte

Das hat Tradition: Bereits zum fünften Mal findet in Brackel die Aktion „Schrott für Gott“ statt (Foto: LKG Brackel)
mum. Brackel. „Schrott für Gott“ - dieses Motto bleibt im Kopf! Am Freitag und Samstag, 16. und 17. Oktober, laden die Landeskirchliche Gemeinschaft (LKG) und die EC-Jugendarbeit Brackel bereits zum fünften Mal zu dieser Sammelaktion ein. Am Freitag von 14 bis 19 Uhr und am Samstag von 8 bis 11.30 Uhr ist Annahmestelle am Gemeindehaus in der Büntestraße 23 geöffnet.
Dort warten freundliche Helfer auf Fahrräder, Heizkörper, Metallroste, Häckseler, Dachrinnen, Metallzäune, Töpfe, Pfannen, Metallbesteck, Motoren, Nähmaschinen und vieles mehr. Auch Elektrokabel mit und ohne Stecker wird gern genommen.
Wer den Metallschrott nicht selbst anliefern kann, der darf den Abholdienst unter den Rufnummern 04185 - 808484 und 04185 - 5283 anfordern. „Und wer an den beiden Tagen keine Zeit hat, darf seinen Schrott nach Absprache bereits einige Tage vorher anliefern“, sagt LKG-Sprecher Wilfried Wiegel. Die Sammlung sei vom Landkreis Harburg genehmigt.
Der Erlös der Aktion wird geteilt: Die eine Hälfte ist für die Jugendarbeit der Gemeinschaft in Brackel bestimmt. Mit der anderen Hälfte sollen bauliche Maßnahmen der EC-Freizeitstätte in Altenau (Oberharz) sowie das soziale Projekt der befreundeten Aktion „Jumpers“ (Jugend mit Perspektive, www.jumpers-netz.de) in Salzgitter unterstützt werden.
Übrigens: Wer am 16. und 17. Oktober keinen Schrott in der Büntestraße anliefern möchte, ist dort herzlich zu einem Plausch bei einer Tasse Kaffee eingeladen.
• Mehr Informationen zur Hilfsaktion gibt es im Internet unter ww.lkg-brackel.de.