Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zu Gast in der Kanzleramts-Kantine: Jochen Zawischa plaudert aus dem „Kochtopf“

Wann? 28.02.2015 20:00 Uhr

Wo? Heimathaus, Niedersachsenplatz, 21266 Jesteburg DE
Jochen Zawischa ist mit seinem Kabarett-Programm „Kantine Kanzleramt“ zu Gast im „Heimathaus“ (Foto: Jochen Zawischa)
Jesteburg: Heimathaus | mum. Jesteburg. Eigentlich ist Feierabend. Die Lichter gehen aus. Ein ereignisreicher Tag neigt sich dem Ende. Die Schürze wird abgebunden. Aber weil es so nett ist, wird noch ein wenig geplaudert. In seinem zweiten Kabarett-Programm schlüpft Jochen Zawischa in die Rolle des Küchenchefs. Er ist Leiter der Kantine im Kanzleramt. Dort wird er Zeuge, wie und wo die eigentliche Politik gemacht wird - in seiner Kantine.
Das Jesteburger „Podium“ holt Zawischa in das „Heimathaus“ (Niedersachsenplatz). Allerdings dürfte die Anreise kein Problem sein, denn der Kabarettist wohnt in den kleinen Heidedorf. Zawischa studierte Theologie, fragte aber zu oft: „Gibt es ein Leben vor dem Tod?“ Also studierte er zusätzlich Musik. „Dort stellte ich wieder die falschen Fragen.“ Zum Beispiel: Warum ist die Laute so leise? Nach seinem Studium der Theologie und der Musik begann der Wahl-Jesteburger eine Schauspielausbildung. Als Sänger und Liedermacher gab Zawischa viele Konzerte im In- und Ausland. Außer Auftritten in Funk und Fernsehen (RTL, 3sat, BR und SWR) arbeitet der Künstler unter anderem für den NDR, das Hamburger Sprechwerk und verschiedene Theater. Seine Liebe zur Komik und zum Spiel mit Wort und Sprache führten ihn zum Kabarett. „Kantine Kanzleramt“ ist nach „Vorn ist Hinten“ sein zweites Kabarett-Programm.
• Der Eintritt kostet zwölf Euro. Karten gibt es im Touristbüro Jesteburg (bei der Sparkasse), im Jesteburger Buchladen sowie in der Buchhandlung Slawski (Buchholz).
• Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.jesteburgerpodium.de.