Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Auftakt der Tischtennis-Saison

Jens Adam schmetterte für den TuS Nenndorf, was das Zeug hielt (Foto: oh)

TISCHTENNIS: TuS Nenndorf und Jesteburg spielen remis

(cc). Die Zelluloidkugel fliegt wieder. Am ersten Punktspielttag der Kreisliga West trennten sich der VfL Jesteburg II und TuS Nenndorf IV 8:8-Unentschieden.
Die Nenndorfer, die nach dem Rückzug der dritten Tostedter Herren in die Kreisliga nachgerückt sind, starteten in Bestbesetzung. Jesteburg startete nach zwei gewonnen Doppeln mit 2:0 in die Partie. Anschließend erhöhten die Gastgeber sogar auf 8:2. Da schien das Spiel für die Nenndorfer schon gelaufen zu sein.
Aber die Nenndorfer schlugen eindrucksvoll zurück. Die letzten drei Einzel und auch das Entscheidungsdoppel gingen auf das Konto vom TuS Nenndorf - zum 8:8-Ausgleich. Im letzten Match des Abends bezwangen Heiko Bartels und Jens Adam Jesteburgs Doppel Voss/Jaks mit 11:6, 11:8, 11:6 und sicherten ihrem Team das kaum für möglich gehaltene Unentschieden.
Tags darauf ging es im vereinsinternen Duell gegen die dritte Nenndorfer Herren weiter. Allerdings ohne Jens Adam, der einen privaten Termin wahrnehmen musste. Trotzdem startete die Mannschaft um Kapitän Frank Lohse wieder mit 2:1 nach den Doppeln. Doch am Ende siegte Nenndorf III mit 9:4. Gegen Volker Willhöft, Dieter Ziesmann, die schon in höheren Klassen spielten, und ihrem insgesamt sehr ausgeglichenen Team, reichte es an diesem Abend nicht zum Sieg. Jörg Stubenrauch erzielte den entscheiden Punkt, als er Sven Nielsson im fünften Satz mit 11:7 bezwang.