Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bendestorf: Das Schach-Mekka in der Heide

Lehrer Kay Schnebbe mit den Siegern des Schachturniers (v. li.) Johannes Junge, Thanh Doan Vu und Florian Luckhardt (Foto: oh)
mum. Bendestorf/Klecken. "Schach spielen ist viel cooler als vor der Playstation zu sitzen", sagt Thanh Doan Vu. Der Zehnjährige muss es wissen, denn er hat gerade das 9. Bendestorfer Schachturnier in der Sonnenschule gewonnen. „Besonders toll an dem Spiel finde ich, dass es so viele Tricks gibt, um seinen Gegner zu besiegen“, so der Viertklässler, der die Schach-AG der Sonnenschule besucht. Ganz nebenbei hat Thanh Doan einen Rekord aufgestellt: Er gewann als einziger der 77 Teilnehmern alle der 13 angesetzten Spiele. Florian Luckhardt (Grundschule Klecken) landete vor Johannes Junge (ebenfalls Klecken) auf dem zweiten Platz.
Diesmal nahmen Jungen und Mädchen aus vier benachbarten Grundschulen an dem Wettkampf teil - unter anderem aus Buchholz und Klecken. Für das "Team 3" aus Klecken hat sich die Teilnahme besonders gelohnt. Es gewann die Gesamtwertung. Der zweite Platz ging an die Gastgeber ("Team 1"); die Heideschule aus Buchholz landete mit ihrem "Team 3" auf dem dritten Platz.
Kay Schnebbe, Initiator und Leiter der Schach AG, war zufrieden - mit dem Turnier und der Schach AG. „Kinder, die Schach spielen, lernen besser. Das Spiel fördert die Konzentration, das räumliche Denken sowie das Planen und Vorausdenken und steigert nachweislich die Schulleistungen“, so der Lehrer. Ein Schachturnier sei auch deshalb so wichtig, weil die Kinder lernen, unter Zeitdruck und Stress Entscheidungen zu treffen.
Sieger Thanh Doan Vu war am Ende des Turniers trotz seines Erfolges etwas traurig. Er wird die Grundschule verlassen, um nach den Sommerferien das Albert Einstein Gymnasium zu besuchen. „Ich hoffe, dort gibt es auch Schachunterricht“, so Thanh Doan.