Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hochklassiger Reitsport in Jesteburg

Große Sprünge machte auch Lokalmatador Jürgen Meyer (RFV Nordheide) mit seinem 12-jährigen Wallach „B&M Albuquerque“ im S-Springen beim Maimarktturnier in Jesteburg. In dieser schweren Prüfung verpasste er eine Platzierung, wurde Tags zuvor aber Neunter in der Zeitspringprüfung der Klasse M
 
Harm Wiebusch (RV Fredenbeck) gewann das S-Springen auf „Townhead Chatswin“

REITEN: Harm Wiebusch gewinnt S-Springen im Stechen – Maimarktturnier in 10. Auflage beliebt wie nie

(cc). Höhepunkt und Abschluss des viertägigen Maimarktturniers des Reit- und Fahrvereins Nordheide in Jesteburg war das Springen der Klasse Ein-Sterne-S, in dem sich sieben Reiter für das Stechen qualifiziert hatten. Den Sieg in dieser schweren Prüfung trug Harm Wiebusch (RV Fredenbeck) mit einem Nullfehlerritt (44:66 Sec.) auf „Townhead Chatswin“ davon. Zweiter wurde Hans-Christoph Kühl (RV Lilienthal) auf „Poker“ (45:21 Sec.). Landkreis-Reiter Claus-Heinrich Bohlmann (RG CHB Helmstorf) konnte sich auf „Peter Pan“ auf Rang neun platzieren.
„Das Zuschauerinteresse an unserem Turnier war auch in diesem Jahr phantastisch. So viele Besucher hatten wie noch nie “, strahlte Turnierleiterin Kristine Meyer-Stahmleder, die mit ihrem 40-köpfigem Helferteam hervorragend organisiert hatte.
Am Sonntagmittag hatte schon Mynou Diederichsmeiter (RV Aller-Weser) mit ihrem Sieg auf „Valencia“ in der Springprüfung der Klasse Zwei-Sterne-M mit Stechen für Begeisterung gesorgt. Tags zuvor hatte sie mit ihrem zweiten Pferd „Stalido“ schon das S-Springen gewonnen. Im S-Springen war auch Lokalmatador Jürgen Meyer mit seinem 12-jährigen Wallach „B&M Albuquerque“ am Start, konnte sich in dieser schweren Prüfung allerdings nicht platzierten. Zu einer Platzierung (9. Platz) kam der Jesteburger aber in der Zeitspringprüfung der Klasse M. Seine 9-jährige Tochter, Lina Meyer, triumphierte auf ihrem Pony „Darth van Doren“ als Dritte in der L-Dressur auf Trense, und auf Platz vier in der A-Dressur.
Im Reiterwettbewerb um den „Preis der Besten“ bei den Jüngsten eroberten die Nachwuchsreiter des gastgebenden RFV Nordheide die Plätze eins bis vier: 1. Julie Gerlach mit Caruso, Mila-Emily Schlößer mit George, Charlotte Fieseler mit Prinz und Alina Spiller mit Kasper.
„Im nächsten Jahr wird es das Maimarktturnier in 11. Auflage in Jesteburg geben“, verspricht Kristine Meyer-Stahmleder.
Hier die wichtigsten Ergebnisse der Springprüfungen:
Springprüfung der Klasse –Ein-Sterne-S mit Stechen um den Preis von Fricke Landmaschinen aus Winsen:
1.Harm Wiebusch (RV Fredenbeck) auf Townhead Chatswin R (0 Fehler, 44:66 Sekunden), 2. Hans-Christoph Kühl (RV Lilienthal) Poker 75 (0, 45:21), 3. Harm Wiebusch auf Lanimo (0, 46:40), 4. Patricio Muente (RV Schneverdingen) For Asgard (0, 48:04), 5. Tim Markus (TRSG Holstenhalle Neumünster) Löwenherz 96 (0, 51:98), 6. Tim Markus auf Clearville (4, 48:48) und 7. Mynou Diederichsmeier (RV Aller-Weser) For Friendschip 3 (4, 51:96 Sec.).
Platzieren konnten sich auch in dieser Prüfung: Maren Cordes (RV Elmlohe-Marschkamp) auf Naomi (8. Platz) und Claus-Heinrich Bohlmann (RG CHB Helmstorf) auf Peter Pan auf Rang neun. Die Plätze 15 und 16 belegten Steffen Engfer auf Count Dooku und Konstanze Wachholtz auf Rolling Stone (beide RFSP Sieversen).
Die Springprüfung der Klasse Einsterne-S am Vortag um den Preis der Firma Mankiewicz aus Hamburg (Lackierideen der Zukunft) gewann Mynou Diederichsmeier (RV Aller-Weser) auf Stalido vor Lilly Matthes (RV Rehagen-Hamburg) und Meik Martens (RFV Auetal) auf El Paso.
In der Springprüfung der Klasse Zwei-Sterne-M mit Stechen um den Preis der Nordheide Bauelemente aus Jesteburg siegte Mynou Diederichsmeier (RV Aller-Weser) auf Valencia vor Hans-Christoph Kühl (RV Lilienthal) auf Lola und Werner Dittmer (RV Harsefeld) auf Cliff.
Die weiteren Turnierergebnisse gibt es im Netz unter: www.rufv-nordheide.de