Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eine der besten Gastronomie-Adressen südlich von Hamburg

Das „Meinsbur“ ist ein Ort des Wohlfühlens in der Idylle von Bendestorf
 
Für jeden Anlass gibt es das passende Ambiente. Die Räume sind stilvoll eingerichtet. Arrangements werden individuell besprochen

Wenn Gastfreundschaft und hervorragender Service genannt werden, dann ist das Hotel-Restaurant „Meinsbur“ in Bendestorf (Gartenstraße 2) das Ziel.

Das wunderschön in eine Parklandschaft integrierte historische Hotel wird seit 25 Jahren vom Ehepaar Maisch geführt. In dieser Zeit schufen beide mit viel Einfühlungsvermögen und Fleiß eine der besten Adressen vor den Toren Hamburgs.
„Wir möchten, dass sich unsere Gäste in diesem Traditionshaus wohl fühlen und entspannen können“, sagt das Inhaber-Ehepaar Maisch. Und dieses bezieht sich auf jeden Aufenthalt. Ob beim Genuss von Kaffee und hausgemachten Kuchen im wunderschön angelegten Garten, bei einem Glas Wein oder beim vollständigen Menü: Jeder Aufenthalt ist gekennzeichnet vom aufmerksamen und perfekten Service des „Meinsbur“-Teams. Perfekte Gastfreundschaft wird hier gelebt.
Tradition und Stil exquisit mit den modernen Annehmlichkeiten verbinden - das ist dem Ehepaar Maisch in jedem Bereich des „Meinsbur“ gelungen. Gastlichkeit auf höchstem Niveau ist das Ziel des Teams, das immer erreicht wird. „Unsere Gäste haben hohe Erwartungen“, sagt Erich-Martin Maisch. Und diese werden im Meinsbur stets berücksichtigt. Die individuellen Wünsche des Gastes stehen im Vordergrund. Er soll sich dort aufmerksam und diskret betreut fühlen. Erich-Martin Maisch ist ein Gastgeber der „alten Schule“. Er kümmert sich um die Stammgäste, die Wert auf persönliche Betreuung legen. Nicol Cordes-Maisch sorgt für „frischen Wind“ und empfängt jeden Gast mit offener Freundlichkeit. Ein Kombination, die das „Meinsbur“ zu dem macht, wofür der Name seit 25 Jahren steht: Gastronomie und Hotellerie auf Spitzenniveau.

Neben den zahlreichen Stammgästen kommen auch immer wieder neue Gäste, die von dem einzigartigen Ambiente und der ausgezeichneten Gastronomie gehört haben. „Wer zum ersten Mal unser Haus und das Restaurant betritt, ist von der geschmackvollen Einrichtung überrascht. Es gibt so viele schöne Dinge zu entdecken“, sagt Nicol Cordes-Maisch. Ob Kaminzimmer, Empore oder Gartenterrasse: Überall genießt man das besondere Flair, das Nicol Cordes-Maisch und Erich-Martin Maisch in den 25 Jahren geschaffen haben. „Im Sommer sitzen unsere Gäste gern auf der großzügig dimensionierten Terrasse, die überdacht ist, oder im gestalteten Garten“, sagt Erich-Martin Maisch.
Für die traditionellen Gerichte, zum Teil mit mediterranen Einflüssen, ist Küchenchef Sascha Baschkowski verantwortlich. Der 35-Jährige bevorzugt die reizvolle Kombination aus regionaler Küche, die saisonal variiert wird. Natürlich fehlen die Klassiker auf der Speisekarte nicht. Gastlichkeit auf höchstem Niveau - im „Meinsbur“ wird diese „gelebt“.

Leckere Ferienmenüs
Das „Meinsbur“-Team offeriert während der Ferienzeit drei besondere Menüs für jeweils 29,50 Euro:
Montag bis Sonntag, 10. bis 16. August: Asien & Ozeanien - Entensuppe mit Shitake-Pilzen und Glasnudeln; Gebackene Rote Meerbarbenfilets mit Ingwersauce und Knoblauch, Safran-Mango-Joghurt mit Ingwer
Montag bis Sonntag, 17. bis 23. August: Elsass - Geflügelpastete an Salatbouquet; Coq au Riesling mit Baguette; Fromage de Munster mit Trauben und gerösteten Nüssen
Veranstaltungen im „Meinsbur“
Zwei Veranstaltungen, die man sich merken sollte:
Freitag, 4. September, um 18.30 Uhr: „Wir treiben die letzte Sau zum Grill!“
Saftiges Spanferkelgrillen mit Kartoffelklößen, Heidekartoffeln, Sauerkraut sowie süßem und scharfem Senf. Zum Aperitif gibt es ein zünftiges Bier. Preis 27,50 Euro
Samstag, 19. September, um 19 Uhr: „Ente und Wein. Wein und Ente.“
Das „Meinsbur“-Team präsentiert Variationen von der Ente in drei Gängen. Dazu empfiehlt der Winzer zu jedem Gang den korrespondierenden Wein. Preis: 48,50 Euro.
• Um Reservierung wird unter Tel. 04183-77990 gebeten.