Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

So macht das Shoppen am Sonntag richtig Spaß

So lässt es sich aushalten! Gemeinsam mit seinen Kindern Noah (v. li.), Martha und Maria machte es sich Heiko Bredehöft auf dem zu einem Imbiss umfunktionierten Doppeldeckerbus gemütlich. Aus luftiger Höhe genoss der Familievater das leckere Essen und den Blick auf zahlreichen Menschen, die anlässlich des verkaufsoffenen Sonntags im Zuge der "Craft-Days" nach Buchholz gekommen waren
"Craft-Days" locken Tausende nach Buchholz / Burger genießen und dann durch die Geschäfte bummeln.

mum. Buchholz. Den ersten echten Sommer-Sonntag nutzen zahlreiche Menschen aus dem Landkreis Harburg für einen Abstecher nach Buchholz. Dort fand nicht nur ein verkaufsoffener Sonntag statt, sondern zugleich auch die "Craft-Days". Auf dem Peets Hoff boten Bierbrauer und Foodtruck-Betreiber kühle Getränke und leckere Gerichte an. Dazu gab es erstklassige Live-Musik. Zudem hatten auch Geschäfte am "Trelder Berg" geöffnet.
"Wir sind total begeistert", so Dierk Oberüber. Der Buchholzer genoss mit seiner Frau Annelie die sommerliche Atmosphäre in der Innenstadt. "Ich finde es toll, dass der Verein Buchholz Marketing solche Veranstaltungen organisiert. Das ist eine echte Bereicherung für Buchholz." Das Ehepaar machte es am Sonntag genau richtig. Erst genossen die beiden schmackhafte Burger, dann ging es zum Shoppen durch die Geschäfte. "Wir wollen nach Schuhen schauen. Mal sehen, ob wir etwas finden." Auch Familienvater Heiko Bredehöft war ganz angetan von der Veranstaltung. "Mir gefällt vor allem, dass es sich um besondere Gastronomie-Stände handelt. So etwas bekommt man nicht alle Tage zu essen." Gemeinsam mit seinen Kindern Noah, Martha und Maria genoss er leckere Burger auf dem Dach eines zu einem Imbiss umgebauten Doppeldecker-Busses. "Allein das ist schon einmalig", so der Vater. Zudem sei das Team von "Big Ben" - so der Name des riesigen Food Trucks - sehr freundlich gewesen. "Für meinen Sohn haben sie extra einen vegetarischen Burger zubereitet, obwohl dieser gar nicht auf der Karte stand." Nach dem Essen wollte die Familie noch nach Kleidung schauen gehen. Lob für das Event gab es auch von Tanja Block aus Neu Wulmstorf. Sie war mit ihrer Familie eigentlich zu einem Geburtstag eingeladen. "Doch wir haben noch Zeit und nutzen diese für einen Bummel durch die Buchholz Galerie." Dort gab es für die Kinder Simon und Annika von einem Ballonkünstler kleine Geschenke.
"Ich finde es wichtig, dass wir uns an solchen Veranstaltungen beteiligen", sagt Bernd Gaulke, Inhaber des Geschäfts "Spielhörnchen". "Unsere Stadt bekommt die Möglichkeit, sich von einer anderen Seite zu präsentieren. Die Craft-Days eignen sich dabei gut, um sich von anderen Städten abzuheben." Gaulke gewährte am Sonntag einen Rabatt von 15 Prozent.
Zufrieden mit der Resonanz der "Craft-Days" war Jan Bauer, Vorsitzender des Vereins "Buchholz Stadtmarketing": "Das war ein richtig toller Tag, der Spaß gemacht hat." Gäste und Gastronomen seien gleichermaßen zufrieden gewesen. Die "Craft-Days" sollen fest ins Jahresprogramm des Buchholz Stadtmarketing aufgenommen werden, verspricht Bauer.
• Der nächste verkaufsoffene Sonntag in Buchholz findet am 3. Juni statt. Dann werden in der Innenstadt erneut Food-Trucks aufgestellt, zudem ist ein Bandfestival geplant.