Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

100 Jahre Tischlerei Bahlburg: Seit vier Generationen ist die Familie Bahlburg mit ihrem Betrieb erfolgreich

Ein Familienbetrieb seit vier Generationen: (vorne) Tischlermeister Volker Bahlburg mit Ehefrau Yvette, Söhne Felix (li.) und Oscar (re.). Daneben: Ute Bahlburg und die beiden Gesellen Christoph Berliner (Mitte) und Florian Petersen
 
Die „Männer“ des Betriebes: Tischlermeister Volker Bahlburg (Mitte) mit den Gesellen Florian Petersen und Christoph Berliner (re.). Und die nächste Generation der Tischlerei Bahlburg hilft auch schon mit: die Söhne Oscar (8) und Felix (11)
cbh. Jesteburg. Der 1. Mai 2014 ist ein ganz besonderes Datum für die Jesteburger Tischlerei Bahlburg: der Familienbetrieb begeht sein 100-jähriges Bestehen. Das Jubiläum wird in engem Kreise gefeiert. Tischlermeister Volker Bahlburg und seine Frau Yvette laden Mitarbeiter, Familie und enge Freunde zu einer kleinen Feier ein.
Volker Bahlburg: „Wir möchten uns ganz herzlich bei allen unseren Kunden für ihre langjährige Treue bedanken. Ohne das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit hätten wir dieses großartige Jubiläum nicht erreicht!“

Volker Bahlburg ist der vierte Bahlburg, der die Tischlerei führt. Gegründet 1914 von Urgroßvater Adolf Bahlburg befindet sich der Familienbetrieb bereits vom ersten Tage an in der Schützenstraße 5. Über die Jahrzehnte wurde das Wohnhaus mit Werkstatt mehrfach umgebaut, die Werkräume erweitert, eine neue Halle gebaut. Und natürlich stets um die neuesten Maschinen erweitert. Tischlermeister Volker Bahlburg und seine beiden Gesellen bieten alle Arten von Tischlerarbeiten wie z.B. Einbauschränke, Fenster und Türen, Reparaturen sowie Möbeltischlerei.

Erstklassige Handwerker sind selten. Und wer einmal einen guten Tischler im Hause hatte, empfiehlt ihn gern weiter. Volker Bahlburg: „Die beste Werbung sind zufriedene Kunden. Und daher setzen wir stets alles daran, die Kundenwünsche aufs Allerbeste zu erfüllen!“
Dieses Prinzip gilt im Hause Bahlburg vom ersten Tage an. Und der Erfolg gibt dem Handwerksbetrieb recht: die Tischlerei Bahlburg ist überregional bis nach Hamburg hin bekannt und zählt Kommunen, Kirchen und sogar manch Prominenten zu ihren Kunden. So fertigte die Tischlerei Bahlburg 1962 in der Jesteburger Kirche alle Bänke, 1992 erhielt das Jesteburger Rathaus neue Türen und Fenster vom Jesteburger Tischlereibetrieb.

Ende der 60er Jahre wurden Bahlburgs sogar von dem damaligen Fraktionsvorsitzenden der SPD und späterem Bundeskanzler, Helmut Schmidt, mit einem Auftrag bedacht. Eine neue Deckenvertäfelung wurde benötigt - die Tischlerei Bahlburg durfte den Auftrag ausführen. Alle Prominente und Nicht-Prominente, die seitdem mit dem Altkanzler Schach gespielt haben, saßen bzw. sitzen immer noch unter einer Handwerksarbeit der Firma Bahlburg aus Jesteburg. Auch entstanden einige Teile der Einrichtung des Museumsladens im Freilichtmuseum Kiekeberg ebenfalls in der gut ausgestatteten Jesteburger Werkstatt.

Die Tischlerei Volker Bahlburg erledigt alle Arten von Tischlerarbeiten - und immer mit größter Sorgfalt und Liebe zum Detail: Ob Einbauschränke, Vertäfelungen, Restaurierung oder Erneuerung von Türen und Fenstern, Möbeltischlerei, z.B. von Kommoden, Tischen, Sitzbänken, Küchen- und Kleiderschränken, ob Hauseingänge behindertengerecht umgebaut oder Wohnungen barrierefrei gestaltet werden sollen - es gibt nichts, was die Tischlerei Bahlburg nicht kann.

Aufgrund der großen Geschicklichkeit, Erfahrung und Fachkenntnis aller Mitarbeiter und der hervorragend ausgestatteten Werkstatt kann die Tischlerei Volker Bahlburg eine Vielzahl von Aufträgen realisieren.
Unterstützt wird das Handwerksteam von Ehefrau Yvette Bahlburg im Büro sowie Volker Bahlburgs Mutter, Ute, die zuvor mit ihrem verstorbenen Mann Klaus den Betrieb geführt hat.
Aufträge und Anfragen werden stets gern entgegengenommen.
Die Anschrift: Tischlerei Bahlburg, Schützenstraße 5, 21266 Jesteburg, Telefon 04183-2289., Fax 04183-50412.