Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Amt will Ausbaggerung prüfen

bc. Cranz. Der Bürgerverein "Arbeitskreis Cranz" begrüßt die Pläne des Wasser- und Schifffahrtsamtes Hamburg (WSA), mit der Prüfung einer möglichen Ausbaggerung der Fahrrinne zu beginnen. Wie berichtet, war Ende des vergangenen Jahres eine Fähre vor Cranz in der Elbe auf Grund gelaufen. Der Betrieb musste für mehrere Wochen eingestellt werden.

Fährbetreiber "Hadag" habe Druck beim WSA ausgeübt, damit entsprechende Maßnahmen in Gang gesetzt werden, berichtet Boy Friedrich vom "Arbeitskreis Cranz". Falls keine Ausbaggerungen im Bereich des Estesperrwerks und der Este möglich seien, könnte die "Hadag" in Erwägung ziehen, neue Schiffe mit weniger Tiefgang auf der Fährlinie "Blankenese-Cranz" einzusetzen, so Friedrich.