Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Apfelernte wird geringer ausfallen

bc. Altes Land. In diesem Herbst werden deutlich weniger Äpfel an den Bäumen im Alten Land hängen als im vergangenen Rekordjahr: 30 Prozent weniger! Das teilte das Landesamt für Statistik jetzt in einer aktuellen Ernteprognose mit. Es heißt darin: „Es zeichnet sich eine leicht unterdurchschnittliche Apfelernte ab.“ Statt rund 340.000 Tonnen Äpfeln wie in 2014 werden voraussichtlich (Stand Juli) nur etwa 240.000 Tonnen an der Niederelbe geerntet.

Die Jonagold-Gruppe mit ihren Spitzenerträgen in 2014 fällt mit erwarteten Ertragsrückgängen von 37 Prozent bei Jonagored sowie jeweils 35 Prozent bei Red Prince und Jonagold etwas stärker ab als der Durchschnitt.

Nun hängt der Ertrag von der Größe der Äpfel ab. Ein Problem wie 2014 wird es laut Landesamt nicht geben, bei normaler Witterung im August und September sollten die Größenziele für die Vermarktung noch erreicht werden.