Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Das Altländer "Bindestrich-Gate"

Während Westerladekop auf diesem Schild durch einen falschen Bindestrich getrennt wird...
bc. Jork. Vergessen Sie das "Diesel-Gate", die Gemeinde Jork hat ihr "Bindestrich-Gate". Seit Urzeiten steht fest, dass die Ortsteile Westerladekop wie auch Osterladekop in einem Wort geschrieben werden - ohne Bindestrich. Trotzdem weist an der Kreuzung K26/Ladekop ein dickes weißes Schild auf "Wester-Ladekop" hin. Wie kommt das denn?

Auf Nachfrage kann sich den Fehler weder die Jorker Gemeindeverwaltung noch der Landkreis als Straßenverkehrsbehörde erklären. Vor allem, weil das Schild schon vor mehreren Jahren angebracht wurde und es offensichtlich noch nie jemandem aufgefallen ist. Klar ist nur: Die Schreibweise ist definitiv falsch.

Bei der Gemeinde herrscht großes Rätselraten. Hans-Georg Wowra vom Jorker Bauamt weiß nicht, wer einst veranlasst haben soll, das Schild dort aufzuhängen. "Das ist schon sehr verwunderlich, kann aber schon mal passieren. Hätten wir das Schild vorher gesehen, bevor es der Bauhof angebracht hat, hätten wir es definitiv korrigiert", sagt Wowra. Er verspricht, dass der Wegweiser zeitnah geändert wird.

Eines muss aber auch gesagt werden: Die Gemeinde hat wahrlich wichtigere Sorgen als ein "Bindestrich-Gate" in Westerladekop. Zum Schmunzeln ist der kleine Lapsus aber schon irgendwie.