Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Das WOCHENBLATT hilft: Randalierer stellen sich

Gerd-Walter Buskies hofft, dass das neue Kreuz länger stehen bleibt
bc. Jork. Die Übeltäter, die das selbst gebastelte Eingangskreuz vor dem kirchlichen Kindergarten „St. Nikolai“ zerstört haben, sind gefasst. Wie berichtet, hatten Unbekannte vier Mal in sechs Jahren das bunte Kreuz kaputt gemacht.

Das WOCHENBLATT hilft: Aufgrund des öffentlichkeitswirksamen Artikels meldete sich ein Jugendlicher bei der Polizei, der die Randale beobachtet hatte. Eine Gruppe Teenager soll für den Vandalismus verantwortlich sein. Ein vermeintlicher Haupttäter hat schon bei der Leitung des Kindergartens um Verzeihung gebeten. Die reuigen Jugendlichen überlegen nun, wie sie das Geschehene wiedergutmachen können.

Gerd-Walter Buskies (74) ist froh, dass die Täter ermittelt sind. Der Mann bastelt einmal in der Woche ehrenamtlich mit den Kindern. Das fünfte Kreuz ist bereits fertig. Jetzt hofft Buskies, dass dieses länger stehen bleibt: „Man sieht: Die Nachbarn passen auf. Das sollte möglichen Nachfolgetätern als Abschreckung dienen.“