Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Flohmarkt für Flüchtlingshilfe

Uwe Kowald stellt Sachspenden für den Flohmarkt zusammen (Foto: Kowald)
Jork: Haushaltsauflösung | sb. Jork. Viele Spenden hat Uwe Kowald von der Initiative "...fair geht vor!" schon für einen guten Zweck gesammelt. Jetzt startet er eine Aktion für die Flüchtlingshilfe. Am Samstag und Sonntag, 10. und 11. Oktober, nutzt er eine Haushaltsauflösung, um auch andere Sachspenden von Bürgern zu veräußern. In Jork, Marschdamm 1, werden jeweils von 10 bis 15 Uhr die Pforten geöffnet. Im Angebot sind Möbel, Porzellan, Haushaltswaren, Deko-Artikel und Kleidung. Dabei handelt es sich um Sachspenden, die eigentlich direkt an die Flüchtlingshilfe in Jork gehen sollten. Viele der Spender meinen es gut. Aber die Flüchtlingshilfe benötigt nicht genau das, was zu treuen Händen abgegeben wurde. Und so kam Uwe Kowald auf die Idee, diese Gegenstände zu veräußern. Die Einnahmen des Hausflohmarktes gehen dann an die Flüchtlingshilfe. „Ein Umweg der sich lohnt. So haben die Bürger, die gespendet haben, doch etwas für die Flüchtlinge getan.“, so Kowald. Von dem erzielten Geld können Sprachkurse oder wirklich benötigte Dinge bezahlt werden.