Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fußball-Samba hinterm Deich

Am Mittwoch wurden den teilnehmenden Mannschaften die Länder zugelost. Klar war, dass die gastgebende E1 der JSG Altes Land Brasilien repräsentiert (Foto: oh)
bc. Jork. Fußball-Samba am Zuckerhut! Am 12. Juni ertönt der heiß ersehnte Anpfiff zur Weltmeisterschaft in Brasilien. Wenige Tage zuvor am Pfingstsamstag, 7. Juni, liefern mehrere Hundert E-Jugend-Kicker einen Vorgeschmack bei der Mini-WM hinterm Deich. 32 Mannschaften wetteifern in Jork um die goldene "World Cup Trophy". "Das wird ein echtes Highlight. Wir erwarten rund 500 Spieler, Betreuer und Zuschauer", frohlockt Trainer Dirk Henke, der zusammen mit seiner Frau Manuela die E1 (U11) der JSG Altes Land coacht und mit ihr und vielen Eltern maßgeblich für die Organisation verantwortlich zeichnet.

Das ganze Drumherum, Gruppeneinteilung und Spielplan sind angelehnt an die richtige WM. Der kleine Unterschied: Das Turnier dauert nur einen Tag und es gibt eine Trostrunde, damit keine Mannschaft nach der Vorrunde die Koffer packen muss. Jedes Team repräsentiert ein Teilnehmerland, wird entsprechende Trikots überstreifen. An der Seitenlinie jubeln dann die Fans in den Nationalfarben ihren Lieblingen zu. Am Mittwoch fand die Länder-Auslosung statt - stilecht mit Losfee "Dino Hermann", dem Saurier-Maskottchen des Hamburger SV.

Klar war, dass die E1-Kicker der gastgebenden JSG Altes Land in Brasilien-Jerseys auflaufen. Sie geben auch den Startschuss für das Turnier mit dem Auftaktspiel gegen Kroatien (TuS Rotenhof/Schleswig-Holstein). Die E2-Mannschaft der JSG will für Australien Tore schießen. Mit dabei sind Teams aus ganz Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Berlin und Dänemark. Die Weitgereisten übernachten in Jork. Geplant ist, dass die Gemeinde die Sporthalle zur Verfügung stellt.

Dirk Henke freut sich schon: "Das wird ein großartiges Event in Jork für alle fußballbegeisterten Kinder und Erwachsenen."