Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

IG Este fragt Landratskandidaten ab

bc. Jork. Die Interessengemeinschaft Este wehrt sich dagegen, dass die Estedörfer mit ihrer historischen Deichbebauung zu Hochwasserpoldern werden. "Die Planung der Stadt Buxtehude, die Este innerstädtisch zu kanalisieren, hat höchste Empörung bei den Anliegern und der Gemeinde Jork ausgelöst", sagt IG-Sprecher Rainer Podbielski. Der Landkreis Stade spiele eine Schlüsselrolle bei der Lösung des Konflikts. "Daher stellen wir zur allgemeinen Orientierung der Öffentlichkeit acht Fragen an die zwei Landratskandidaten", so Podbielski. Michael Roesberg und Robert Crumbach sollen unter anderem folgende Fragen beantworten: "Sind Sie bereit, die aktuelle Planung Buxtehudes durch eine integrierte Planung aller Anrainerkommunen zu ersetzen oder verbindlich zu ergänzen?" Und: "Sind Sie - zusammen mit dem Landkreis Harburg - bereit, einen Hochwasserschutzverband aller Anliegerkommunen der Este zu gründen?" Den vollständigen Fragenkatalog finden Interessierte unter www.ig-este.de. Die IG trifft sich am Montag, 3. Februar, um 19.30 Uhr in der Gaststätte Holst in Estebrügge.