Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neue Auto-Fährverbindung von Jork nach Wedel geplant

Die Autofähre soll etwa 65 Meter lang und 14 Meter breit sein und zirka 60 Pkw und 200 Passagieren Platz bieten (Foto: LNG Hybrid)
bc. Jork. Die Harburger Firma "Becker Marine Systems" plant eine Auto-Fährverbindung über die Elbe von Jork-Wisch (Anleger Kirschenland) nach Wedel in Schleswig-Holstein. Dabei sollen laut Angaben des Unternehmens Schiffe eingesetzt werden, die mit modernster, umweltschonender Motorentechnik ausgestattet sind. Der Titel des Projekts: „elblinien“. Das Vorhaben samt Machbarkeitsstudie und technischen Details wurde bereits der Politik in Wedel sowie den Gesellschaftern der Lühe-Schulau-Fähre präsentiert.

Vorausgesetzt die Genehmigungsverfahren laufen zügig ab, könnte die Linie bereits 2016 ihren Betrieb aufnehmen. Die Autofähre der "LNG Hybrid", einer Abteilung von "Becker Marine Systems", soll etwa 65 Meter lang und 14 Meter breit sein sowie zirka 60 Pkw und 200 Passagieren Platz bieten. Die Fahrt von einem Anleger zum anderen dauert rund 20 Minuten.

Mehr lesen Sie am Samstag in Ihrem WOCHENBLATT.