Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neuer Versuch: "Altländer Hof" unterm Hammer

Der Verkehrswert für das knapp 2.000 Quadratmeter große Grundstück mit der Brandruine "Altländer Hof" beträgt 137.000 Euro
bc. Jork. Neue Chance, dass das attraktive Grundstück am Obstmarschenweg in Jork, auf dem derzeit noch die Brandruine "Altländer Hof" vor sich hin gammelt, einen neuen Eigentümer findet: Am 22. Januar 2014 ist beim Amtsgericht Buxtehude (9 Uhr, Saal I) ein neuer Zwangsversteigerungstermin angesetzt. Der erste Versuch, das 2011 abgebrannte Restaurant unter den Hammer zu bekommen, scheiterte vor fast einem Jahr. Es fand sich kein Bieter.

Der Verkehrswert für das knapp 2.000 Quadratmeter große Grundstück beträgt 137.000 Euro. Wie das Amtsgericht auf WOCHENBLATT-Anfrage mitteilt, wird kein Zuschlag erteilt, sofern das höchste Gebot unterhalb der Hälfte des Verkehrswertes liegt. Das Mindestgebot beträgt folglich 68.500 Euro.

Wie berichtet, wurden potenzielle Investoren bisher von den Auflagen im B-Plan abgeschreckt: Möglichst originalgetreu sollte das Fachhallenhaus mit Reetdach und Fachwerk wieder aufgebaut werden. Künftig soll es auch möglich sein, statt Reet z.B. Dachpfannen zu benutzen. Ein Fachwerkgiebel zur Straße ist nach wie vor bindend, um der Altländer Baukultur gerecht zu werden.

Hauptgläubigerin der insolventen Eigentümerin Sandra T. ist die Sparkasse Harburg-Buxtehude.