Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Rekord-Ernte gibt Anlass zum Feiern

Trubel in Steinkirchen

Tolles Wochenende im Alten Land: Andrang beim Apfelfest und Herbstmarkt

tp. Altes Land. Die Obstbauern im Alten Land haben Grund zum Feiern: Landwirtschaftsexperten prognostizieren für 2014 die ertragreichste Apfelernte seit fünf Jahren mit 334.000 Tonnen Äpfeln. Um das gesunde und knackige Obst drehte sich am Sonntag alles beim traditionellen Altländer Apfelfest.

Bereits beim Startschuss um 13 Uhr drängten sich die Besucher vor der Bühne in der Ortsmitte. In ihrer Begrüßung wünschte die „Ollaner Appelkeunigin“ Julia Freiwald den Gästen einen "wunderschönen Tag" rund um den „Alten Marktplatz“, wo neben offenen Läden die Standbetreiber mit Hobby-Kunst und herbstlicher Vielfalt an Pflanzen Lebensmitteln lockten. Einer von ihnen war Obstbauer Klaus-Heinrich Dehde (57). Auch er rechnet mit einer hitverdächtigen Ernte, "wenn es nicht plötzlich noch hagelt". An seinem Stand war Probieren ausdrücklich erwünscht: Kunden bissen nach Herzenslust in die beliebten Apfelsorten "Rubens", "Elstar" und die für Lebensmittelallergiker geeigneten "Rubinette" und "Wallant".

Für Kurzweil war zudem mit Auftritten der Altländer Volkstanzgruppe, der „Lucky Liners“ des TuS Grünendeich-Steinkirchen, der Altländer Trachtengruppe und vieler weiterer Ensembles gesorgt.

Spätsommerlicher Trubel herrschte auch beim Herbstmarkt im Altländer Dorf Estebrügge. Die Budenstadt im malerischen Ortskern bot kulinarische Leckereien und Spaß für die ganze Familie: Aus Hamburg-Neugraben war Tim-Elias Kottysch (9) mit seinen Eltern Jens und Sandra und seiner Schwester Hannah angereist. Am Stand von Klaus-Dieter Handke, ebenfalls Hamburger mit Herz fürs Alte Land, stellte Tim-Elias sein Geschick an der "Bifi"-Rutsche unter Beweis, wo die beliebten Mini-Salamis buchstäblich "unter den Hammer" kamen.