Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schüleraustausch wird wiederbelebt: Altes Land trifft Normandie

bc. Jork. Vor vielen Jahren eingeschlafen sind sie jetzt auf Initiative des Jorker CDU-Ratspolitikers Michael Eble wiederbelebt worden: Austauschprogramme von Jorker Schülern mit ihresgleichen in der französischen Partnergemeinde Presqu‘île de Brotonne: Altes Land trifft Normandie sozusagen. Beide Kommunen haben viel gemeinsam: Die Landstriche sind geprägt von Obstanbau und vielen historischen Fachwerkhäusern.

Eble verbrachte die Osterfeiertage mit seiner Familie auf der malerischen Halbinsel Brotonne in der Seine-Biegung. Er traf sich mit Bürgermeistern der dortigen Mitgliedsgemeinden, um die Möglichkeiten einer Schulpartnerschaft auszuloten.
Da in Presqu‘île de Brotonne nur ca. 5.000 Menschen leben und es nur Grundschulen in der Gemeinde gibt, schien es bis dato schwierig zu sein, Altländer Schüler zu Gastfamilien in die Normandie zu schicken. Französisch-Unterricht findet in der Grundschule noch nicht statt

Die Lösung: Im benachbarten Caudebec-en-Caux gehen die Schüler aufs weiterführende Collège Victor Hugo, in etwa vergleichbar mit der Oberschule am Jorker Schulzentrum. "Es müssen noch einige Dinge geklärt werden, aber es könnte schon in diesem Jahr mit dem Austausch losgehen", so Eble.