Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sportlerehrung der Gemeinden Jork und Lühe

Die ausgezeichneten Sportlerinnen und Sportler mit dem Ehrengast, der Leistungsschwimmerin Kerstin Bruhn

tk. Jork. Nachwuchsschützen und sehr junge Sportlerinnen hatte bei der Sportlerehrung der Samtgemeinde Lühe und der Gemeinde Jork in der Sparkasse Stade-Altes Land in Jork die Nase mehrfach vorn: Die Schützengilde Steinkirchen nahm gleich mehrfach die Auszeichnung entgegen. Höhepunkt der gelungenen Veranstaltung: Ein Talk mit Ehrengast Kirsten Bruhn. Die Schwimmerin hat mehr nationale und internationale Titel gesammelt, als Trophäen in einen großen Schrank passen.

Die Bedeutung des Sport für den Einzelnen und die Gemeinschaft hob Sparkassenvorstandsmitglied Michael Senf hervor. Die Laudatoren aus den Gemeinden, Klaus-Dieter Gerkens, stellvertretender Samtgemeinde-Bürgermeister aus Lühe, und Sportausschuss-Chef Hartwig Quast, Jork, stimmten zu.

Wolfgang von der Wehl, Talkmaster der Ehrung, entlocke vor allem den jungen Sportlerinnen manch kleines Geheimnis. So betreiben die Nachwuchsschützinnen aus Steinkirchen alleasmt mehr als nur Schießsport. Und Emme Schruhl, Riesen-Turntalent des Tus Jork, war auf dem Sprung zum nächsten Wettkampf.

Das Gespräch mit der Schwimmerin Kirsten Bruhn machte auf sehr eindringliche Art klar, welche Bedeutung Sport im Leben haben kann. Die Leistungsschwimmerin landete nach einem Motorradunfall im Rollstuhl. An Wettkämpfe hatte sie nie mehr gedacht. Irgendwann sagte sie sich jedoch "was hast du zu verlieren". Das Ergebnis sind unter anderem 38 Weltrekorde auf der langen Bahn, 54 Deutsche Meistertitel auf der Kurzbahn, 34 Medaillen bei der WM, EM und den Paralympics. "Das Schwimmen hat mir Spaß und Lebensmut zurück gebracht. Du bist und bleibst Kirsten - mit und ohne Behinderung."

Ihre aktive Karriere hat die Schwimmerin Ende 2014 beendet. Heute ist sie vor allem als Botschafterin für Sport und Integration unterwegs. "Wir brauchenmehr Sensibilität im Kopf", so Bruhn. Ihre Hoffnung: In zehn bis 20 Jahren ist Integration Alltag und niemand muss noch darüber reden.

• Die geehrten Sportlerinnen und Sportler: Lichtpunktgewehr-Juniorinnen Mannschaft (Jg. 2004) der Schützengilde Steinkirchen (Celina Kuck, Janna Meinking und Swantje-Marit Wolf), Vize-Landesmeister 2014.
Celina Kuck (Schützengilde Steinkirchen) Lichtpunktgewehr Landesmeisterin.
• Elke Quast, Schützengilde Steinkirchen. Landesmeisterin Luftgewehr Freihand Senioren.
• Lisa Ebers, Schützengilde Steinkirchen, Bezirksmeisterin Luftgewehr Juniorinnen B
• 1. Mannschaft Luftgewehr Junioren SV Ladekop (Julian Stoll, Yannic Schlag, Patrick Vieweger, Jannik Okelmann) Bezirks- und Landesmeister.
• Emme Schruhl (11), TuS Jork,Kreis- und Bezirksmeisterin im Geräteturnen.