Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sietas Werft setzt Betrieb bis September 2013 fort

bc. Neuenfelde. Der Gläubigerausschuss der insolventen Sietas Werft ist dem Vorschlag von Insolvenzverwalter Berthold Brinkmann gefolgt, den Werftbetrieb an der Este in Neuenfelde bis zum September 2013 fortzusetzen.

„Unser Kunde, das niederländische Wasserbauunternehmen Van Oord, möchte weitere Arbeiten von Systemlieferanten an dem im Bau befindlichen Errichterschiff durchführen lassen. Wir werden dafür in den kommenden Monaten die Infrastruktur der Sietas Werft sowie ein kleines Team an Fachleuten zur Verfügung stellen“, erklärt Rechtsanwalt Brinkmann.

Gleichzeitig würden die Bemühungen fortgesetzt, die Möglichkeit einer Betriebs- oder Teilbetriebsübernahme noch zu realisieren. Wichtigste Bedingung dafür sei die Gewinnung eines Schiffbauauftrags. Sofern das gelingen sollte, stünden nach Angaben von Unternehmenssprecher Cord Schellenberg weiterhin Investoren bereit, die Werft zu übernehmen.

Wie berichtet, sollte das Offshore-Windkraft-Installationsschiff „Aeolus“ bereits Ende Juni die Sietas-Werft verlassen. Jetzt gewinnt der Insolvenzverwalter wertvolle Zeit bei der Investorensuche.

Lesen Sie dazu auch: Das letzte Schiff der Sietas-Werft?