Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Dachstuhl in Grünendeich steht erneut in Flammen

Das Mehrfamilienhaus in Grünendeich-Mojenhörn brannte erneut. Die Feuerwehr war bis zum Nachmittag mit den Löscharbeiten beschäftigt. (Foto: oh)
at. Grünendeich. Die Feuerwehr Grünendeich musste in der Nacht wieder ausrücken: Das Mehrfamilienhaus in Mojenhörn hatte wieder Feuer gefangen. Erst am Mittwoch hatte aus bislang ungeklärter Ursache der Dachstuhl des Hauses gebrannt. 50 Einsatzkräfte löschten den Brand (das WOCHENBLATT berichtete).

In der Nacht zu Donnerstag bemerkte ein Nachbar, das erneut Flammen aus dem Dachstuhl schlugen. Mit lauten Rufen weckte er die Bewohner, ein junges Paar, die dann die Feuerwehr alarmierten. Das Paar blieb unverletzt. Die Wehren aus Steinkirchen, Mittelnkirchen, Hollern-Twielenfleth und Grünendeich kämpften bis zum Nachmittag mit dem Feuer. Die Kreisstraße 39 wurde in der Zeit voll gesperrt. Die Feuerwehr aus Stade war ebenfalls vor Ort und unterstützte die Einsatzkräfte.

Das Haus ist nach dem zweiten Brand unbewohnbar. Der Schaden kann noch nicht beziffert werden. Warum der Dachstuhl wieder in Flammen aufging, können weder Polizei noch Feuerwehr zum jetzigen Zeitpunkt sagen. Beamte und Rettungskräfte vermuten, dass ein Glutnest das Feuer entzündete.

Lesen Sie auch
Kinderzimmer brennt: 50 Feuerwehrleute im Einsatz - AKTUALISIERT -