Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kein Actionfilm: Alk-Amokfahrt in Guderhandviertel

tk. Guderhandviertel Im Film würde das als überdrehte Action-Comedy gelten - in Guderhandviertel war es kürzlich aber Wirklichkeit: Ein Frau (54) war in Schlangenlinien mit ihrem Auto unterwegs. Prompt rammte sie ein Fahrzeug auf der Gegenfahrbahn.

Unbeirrt "schlängelte" sich die Autofahrerin weiter. Und knallte anschließend in einen VW-Bulli, der ihr entgegenkam. Der Fahrer hatte sicherheitshalber schon angehalten. Die beiden Geschädigten nahmen hupend die Verfolgung auf und fuhren längere Zeit hinter der Frau hinterher.

Irgendwann hielt die Unfallfahrerin doch noch an. Das Bremsmanöver kostete einen Hydranten am Straßenrand das Leben. Als die Polizei den Atemalkoholwert kontrollierte, kam die Autofahrerin auf beachtliche 2,0 Promille.