Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kinderzimmer brennt: 50 Feuerwehrleute im Einsatz - AKTUALISIERT -

Nachbarn hörten einen lauten Knall und sahen Flammen aus dem Dachstuhl schlagen. 50 Einsatzkräfte aus Steinkirchen, Grünendeich, Hollern-Twielenfleth und Stade löschten den Brand.
Aktuell: Die Feuerwehr Grünendeich ist gegen 14.30 Uhr erneut zu dem Haus in Grünendeich-Mojenhörn gefahren. Der Dachstuhl hatte erneut angefangen zu brennen.

at. Grünendeich. In Grünendeich-Mojenhörn brach heute gegen 12 Uhr ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus aus. Eine 36-jährige Bewohnerin, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs mit ihren beiden Kindern in der Wohnung befand, hörte einen lauten Knall. Als sie den Brand entdeckte, rief sie sofort den Notruf. Den Knall hatten auch die Nachbarn gehört. Sie verständigten zeitgleich mit der Bewohnerin die Feuerwehr.

Die 50 Einsatzkräfte mussten schnell handeln. Das Kinderzimmer befand sich im Dachgeschoss eines Anbaus, die Flammen hätten von dort schnell auf das restliche Gebäude übergreifen können. Die Wehren aus Steinkirchen, Grünendeich, Hollern-Twielenfleth und Stade verhinderten Schlimmeres. Die Feuerwehrleute öffneten einen Teil des Daches, um alle Brandnester endgültig zu löschen.

Die Kreisstraße 39 musste im Bereich der Einsatzstelle für zwei Stunden voll gesperrt werden, der Verkehr wurde mit Hilfe der Feuerwehr umgeleitet, es kam teilweise zu erheblichen Behinderungen.

Polizei und Feuerwehr schätzen den Schaden auf rund 50.000 Euro. Warum das Feuer ausbrach, weiß niemand. Die Polizei hat Ermittlungen zum Brandhergang aufgenommen.