Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wasserschutzpolizei klärt Einbrüche in Sportboote auf

lt. Grünendeich. Die Wasserschutzpolizei Stade hat eine Serie von fünf Einbrüchen in Sportboote aufgeklärt. Wie berichtet, hatten Diebe in der Nacht zum 5. Juli in der Gemeinde Grünendeich Außenbordmotoren geklaut und die Boote hinterher von Privatanlegern auf der Lühe losgemacht.
Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens in anderer Sache haben Beamte jetzt bei einer Durchsuchung im Landkreis Harburg Außenbordmotoren und andere maritime Gegenstände sichergestellt. Darunter befanden sich auch die in Grünendeich entwendeten Motoren, unter anderem zwei 5-PS und 15-PS starke Außenbordmotoren im Wert von mehr als 4.000 Euro. Diese konnten aufgrund ihrer Motornummer den Taten zweifelsfrei zugeordnet werden.
Tatverdächtig sind zwei Männer (26 und 39) aus Hamburg. Ihnen wird vorgeworfen, Einbruchserien in Hamburg, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern begangen zu haben.

Die Wasserschutzpolizei weist in diesem Zusammenhang alle Bootsbesitzer darauf hin, Individualnummern von Außenbordmotoren und sonstigen Gerätschaften auszuschreiben und aufzubewahren, um im Falle eines Diebstahls die Fahndungsausschreibung zu vereinfachen.
Sollte eine Individualkennzeichnung nicht vorhanden sein, bietet die Wasserschutzpolizei Stade einen kostenlosen Codierservice an, bei der Motoren bzw. maritimes Gerät mit einer unauslöschlichen Kennzeichnung versehen werden.
Infos unter Tel. 04141 - 102820