Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Blick in die Sterne

Egon Ohlrogge ist in Grünendeich Herr über die Gestirne (Foto: am)
Planetarium in Grünendeich bringt Himmelszelte auf die Erde / Neue Vorstellung

am. Grünendeich. Was nicht viele wissen: Tiefe Einblicke ins Weltall ermöglicht nicht nur das große Planetarium in Hamburg, auch im Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe in Grünendeich kann der Sternenhimmel betrachtet werden. Alle paar Monate wirft Egon Ohlrogge das Projektionsgerät im Keller an, die nächste Vorstellung ist am Freitag, 18. Dezember.
Wer eine der Vorführungen mit Kapitän Ohlrogge besucht, der kann, wenn er den Kopf hebt, sehen, wie über ihm die Gestirne vorüberziehen. Er kann sich den Himmel über Grünendeich anschauen - im Sommer oder im Winter - und er kann mal aus der Sicht eines Bewohners der südlichen Erdhalbkugel in die Sterne blicken. Ohlrogge lässt mit Hebeln und Knöpfen das südliche und nördliche Himmelszelt auf der Innenseite der Planetariumskuppel erleuchten.
Er zeigt, wo die Milchstraße über den Köpfen der Zuschauer verläuft, wo Monde und Planeten sich treffen. Dabei erzählt er nicht nur die Hintergründe der Sternenkunde, sondern auch so manche Anekdote aus der griechischen Mythologie. Etwa, wie eine Mutter und ihr Sohn einen Platz als großer und kleiner Bär am Himmelszelt fanden.
Ohlrogge hat bereits über 300 Vorführungen gegeben. Früher hat er in dem selben Raum in der damaligen Seefahrtsschule Grünendeich Navigation unterrichtet. Als die Schule 2002 schloss, entstand in dem Gebäude das Haus der Maritimen Landschaft. Ohlrogge war nicht nur Lehrer, er ist auch als Kapitän zur See gefahren und war lange Jahre in der Politik tätig. Aber die Astronomie hat er sich selbst beigebracht. "Ich habe mich schon als kleiner Junge für Sterne und Planeten interessiert", sagt er. 2011 hat er dazu das Buch "Heimat unterm Sternenzelt: Ein bebildertes Lesebuch für interessierte Laien" geschrieben.
• Die nächste Vorstellung im Planetarium im Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe findet am Freitag, 18. Dezember, um 19 Uhr statt. Anmeldungen unter Tel. 04142-889410 oder per E-Mail an info@maritime-elbe.de.