Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hollern hat wieder einen Schützenkönig

Schützenkönig Ernst-August Eckhoff (5. v. re.) mit seiner Frau Rita und den weiteren Würdenträgern nach der Proklamation an der Mühle
lt. Hollern-Twielenfleth. Bleibt der Schützenverein Hollern-Twielenfleth womöglich auch in diesem Jahr ohne König? Diese Sorge konnte der Vorsitzende Christian Köpke den zahlreichen Besuchern bei der Proklamation an der Mühle "Venti Amica" zum Glück nehmen.
Ernst-August Eckhoff (54) hat die höchste Würde errungen und wird gemeinsam mit seiner Frau Rita den Verein repräsentieren. Der Obstbauer aus Hollern war bereits zweimal König und freut sich, dass es nun ein drittes Mal geklappt hat.
"Ich bin sprachlos und werde mir wieder viel Blödsinn für euch ausdenken", so der dreifache Vater und zweifache Großvater bei der Proklamation.
Bevor die Würdenträger geehrt wurden, nutzte Christian Köpke die Veranstaltung noch für eine familiäre Aktion. Sichtlich gerührt überreichte der Vorsitzende seiner Mutter einen Blumenstrauß anlässlich ihres 87. Geburtstages.
Die weiteren Würdenträger:
Ines Bruderek (Beste Dame), Günther Hagenah (Bester Mann), Berritt Rohbeck (Jungschützenkönigin), Kevin Ziebell (Jungschützenkönig), Ann-Catherine Lehnhausen (Jugendkönigin), Torben Gallas (Jugendkönig), Hannah Leonhardt (Prinzessin), Phillip Rolfes (Prinz), Klaus von Ahnen (Musikkönig), Birgit Kohrs-Holst (Dorfkönigin). Den Filigranorden gewann Klaus Elfers.