Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Märchen fürs Wohnzimmer: Originelle Idee "Kultur im Koffer"

Möchte das Projekt "Kultur im Koffer" im Landkreis Stade bekannt machen: Petra Kahrs
lt. Guderhandviertel. Eine originelle Idee möchte Petra Kahrs (59) in der Region verbreiten. Die als Märchenerzählerin bekannte Frau aus Guderhandviertel im Alten Land lässt sich gerade in Hamburg im Rahmen eines Kirchenkreis-Projektes zur ehrenamtlichen Kulturbotschafterin ausbilden. Mit einem ganz besonderen Koffer im Gepäck wird die kreative Altländerin dann künftig in die Wohnzimmer der Menschen reisen und ihnen Märchen und Geschichten frei erzählen oder vorlesen.
Petra Kahrs ist überzeugt, dass die "Kultur im Koffer" vor allem für ältere Menschen und Alleinerziehende auf dem "platten Land" interessant sein könnte, die nicht so mobil und in ihren Aktivitäten eingeschränkt sind. Ihnen schenkt die Kulturbotschafterin mit ihren Geschichten ein bisschen Abwechslung und Unterhaltung.
Für die passende Atmosphäre hat Petra Kahrs in ihrem Koffer verschiedene Klang-Instrumente dabei, die dabei helfen sollen, die Zuhörer für einen Moment in eine andere Welt zu entführen. Deko-Artikel wie Goldmünzen oder das echte "Fell" des Froschkönigs baut die "Kulturbotschafterin" in ihre Geschichten mit ein.
Zur Unterstützung hat Petra Kahrs außerdem immer einen "roten Faden" und ihre Teddybär-Souffleusen dabei, die ihr beim Erzählen helfen.
"Ich bin gespannt, ob die Idee angenommen wird", sagt Petra Kahrs. Sie sucht im Rahmen ihrer "Ausbildung" drei Personen, die in der Zeit zwischen Donnerstag und Samstag, 2. bis 5. Mai, Lust auf eine Probestunde "Kultur im Koffer" mit tollen Geschichten haben.
Nähere Infos und Kontakt zu Petra Kahrs unter Tel. 04142 - 3821 (AB).
Das Projekt "Kultur im Koffer" wurde 2005 vom Evangelischen Erwachsenenbildungswerk Nordrhein und der Diakonie Düsseldorf ins Leben gerufen und wurde seither von einigen Kirchenkreisen in Deutschland übernommen.