Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Störtebekers Basel" beim internationalen Shanty-Festival im Alten Land

Der Shanty-Chor Berlin

Exoten kamen aus der Schweiz

tp. Grünendeich. Das siebte internationale Altländer Shanty-Festival, das am vergangenen Wochenende im Gewerbepark in Grünendeich gefeiert wurde, war ein riesiger Publikumsmagnet: "An beiden Tagen zählten wir jeweils rund 1.000 Gäste", zeigte sich der Zweite Vorsitzende des ausrichtenden Altländer Shanty-Chores, Günter Gröbel (68), begeistert.
Vor der malerischen Kulisse der Elbe gaben maritime Gesangs-Ensembles aus dem In- und Ausland Seemannslieder und Co. zum Besten. Die Exoten kamen aus der Schweiz: Die "Störtebekers Basel", die sich vor mehr als einem halben Jahrhundert gründeten, traten stilecht in schneeweißen Matrosenanzügen auf, schmetterten unter anderem das beliebte "Rolling Home".
Weiter sangen der Shanty-Chor Berlin, die Beckedorfer Schifferknoten, der Zevener Chor "Windjammer", die Artlenburger Shanty-Piraten, die Stader Hafensänger und "De Windjammers" aus Neu Wulmstorf.
Die Auftritte fanden bei hochsommerlichen Außentemperaturen im klimatisierten Festzelt statt. Extra-Darbietungen gab es im Freien.
www.aschor.de