Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Viele Besucher beim Fest des Arbeitskreises Asyl

Zahlreiche Besucher fanden sich zum Sommerfest des Arbeitskreises Asyl im Dorfgemeinschaftshaus in Steinkirchen ein (Foto: Edgar Schmidt privat)
am. Stade. Das Dorfgemeinschaftshaus in Steinkirchen war fast zu klein, um allen Gästen des Sommerfestes Platz zu bieten, so viele folgten der Einladung des Arbeitskreises Asyl Lühe, der zum zweiten Mal ein Fest für Einheimische und Flüchtlinge ausgerichtet hatte. Es war ein buntes Fest, denn viele Asylsuchende kamen in ihrer Landestracht und gaben dem Fest einen farbenfrohen Anstrich. Einheimische und Migranten nutzten zur Verständigung hin und wieder ein Smartphone mit Übersetzungsprogramm.
„Die Stimmung war sehr fröhlich und es gab viele gute Gespräche ohne Berührungsängste“, sagte Teilnehmerin Antje Schmidt, deren mitgebrachten süße Speisen besonders unter den vielen Kindern Zuspruch fanden. Neben den deutschen Klassikern Kaffee, Kuchen und Salat ergänzten viele orientalische Spezialitäten das Buffet. Bis in den späten Abend wurde gelacht und zu dem orientalischen Instrument Tambour (Bouzouki), Akkordeon und Gitarre gesungen und und nach arabischer Musik getanzt.
„Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Helfern und den Gästen bedanken“, sagte Susanna Akil vom Arbeitskreis Asyl.