Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fünf Fragen an die FDP in Lühe

Die Kandidaten der FDP für die Samtgemeinde Lühe (v. li.): Jörg Winkel, Nicola Hahn, Martina Hollmichel und Martin Hollmichel (Foto: FDP Lühe)
am. Lühe. Zur Kommunalwahl am 11. September gibt das WOCHENBLATT anhand von fünf Fragen an die Parteien und Wählergemeinschaften einen kleinen Leitfaden für die Wählerinnen und Wähler. Heute fünf Fragen an die FDP in der Samtgemeinde Lühe:

1. Was sind die wichtigsten Projekte, die Sie voranbringen möchten?
- Flächendeckend schnelle Internetverbindungen schaffen, mobil und stationär
- Das Rathaus muss interaktive Online-Angebote für Kommunikation und Abwicklung von Behördengängen via Internet schaffen.
- Einwirken auf den Landkreis, den LKW-Transitverkehr durch Gewichtsbeschränkungen zu unterbinden.
- Regelmäßige Busanbindungen zur S-Bahn von jeder Gemeinde aus
- Einrichtung eines Senioren-Servicebüros das unabhängig berät, Pflege koordiniert sowie ehrenamtliche Betreuungshilfen ausbildet und vermittelt.
- Weiterhin ausreichend Krippen-, Kita- und Hortplätze sichern sowie die Qualität unserer Schul- und Bildungsangebote inkl. Bücherei verbessern

2. Wie stellen Sie sich die Integration von Flüchtlingen in der Samtgemeinde vor?
Durch die sehr engagierte Arbeit des AK Asyl und auch der Verwaltung sind wir auf einem guten Weg in Sachen Hilfe zur Selbsthilfe. Wir werden uns dort weiter aktiv einbringen und Unterstützung einfordern – etwa durch Angebote zur Weiterbildung von Freiwilligen und Paten. Wir möchten einen Ausbau der Sprach- und Integrationskurse direkt hier vor Ort erreichen, ein Intensiv-Grundkurs Deutsch ist zu wenig. Und die Samtgemeinde sollte auf die zuständigen Behörden einwirken, Anträge z. B. für Praktika und Jobs schneller zu bewilligen.

3. Wie stehen Sie zu einer möglichen Umwandlung der Samtgemeinde in eine Einheitsgemeinde?
Dieser auf Eis gelegte Prozess muss dringend wieder in Gang kommen, um in der Zukunft die Infrastruktur zu erhalten und auszubauen. Schon heute stecken einige unserer Gemeinden in der Kostenfalle und sind nicht mehr handlungs- und zahlungsfähig, müssen im Gegenteil Schulden machen, nur um die Umlagen an Samtgemeinde und Landkreis abdecken zu können.

4. Wie ist Ihre Meinung zur Bewerbung des Alten Landes als Weltkulturerbe?
Das Alte Land muss in seiner besonderen Struktur und Schönheit erhalten bleiben, deshalb unterstützen wir die Bewerbung zum UNESCO-Welterbe. Um modernen Obstbau, Gewerbe, Tourismus und Verkehr weiter in Einklang mit unserer einmaligen Kulturlandschaft zu bringen, sind wir für die möglichst schnelle Einrichtung eines Regionalmanagements.

5. Wie stehen Sie zum Thema Deichgesetz?
Es muss dringend eine Änderung oder Sonderregelung zum Niedersächsischen Deichgesetz (NDG) geben, die die Häuser in unseren Dörfern auf und hinter dem Deich rechtssicher schützt. Unsere Kandidatin Nicola Hahn kämpft in der Initiative Deichbürger13 bereits seit drei Jahren aktiv dafür, aber auch für einen deutlich verbesserten Hochwasserschutz an Lühe/Aue.

Die FDP-Kandidaten in Lühe:
1. Hollmichel, Martin 2. Hahn, Nicola 3. Hollmichel, Martina 4. Winkel, Jörg FDP-Kandidaten in Lühe 1. Hollmichel, Martin 2. Hahn, Nicola 3. Hollmichel, Martina. 4. Winkel Jörg