Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Haushalt 2014 in Lühe verabschiedet / Politiker mussten Rotstift ansetzen

lt. Steinkirchen. Einen ausgeglichenen Haushalt hat der Samtgemeinderat Lühe jetzt verabschiedet. Im Vorfeld musste dafür an vielen Stellen der Rotstift angesetzt werden. "Alle Ausschüsse haben mit Augenmaß gehandelt und gut gearbeitet" so Kämmerer Kai Schulz.
Unter anderem wird die Ersatzbeschaffung einer Brandmeldeanlage für den zweiten Bauabschnitt der Oberschule (140.000 Euro) verschoben. Außerdem wird die Erneuerung der Turnhalle an der Grundschule Hollern-Twielenfleth in zwei Abschnitte geteilt. 132.000 Euro von insgesamt 332.000 Euro wurden dafür auf das Jahr 2015 geschoben. Zunächst soll das Hauptdach renoviert werden.
Für die Straßensanierung sollen im kommenden Jahr statt vorgesehener 100.000 Euro nur 50.000 Euro zurückgelegt werden. Der Rathaussaal soll nicht wie ursprünglich vorgesehen für 20.000 Euro saniert werden. Die Samtgemeindeumlage wird nicht wie geplant um einen Prozentpunkt gesenkt.
Investieren wird die Samtgemeinde Lühe im kommenden Jahr insgesamt 828.100 Euro. Der Gesamtbetrag der Kreditaufnahmen für Investitionen wird auf 647.900 Euro festgesetzt.
Insgesamt beläuft sich das Haushaltsvolumen der Samtgemeinde Lühe auf gut 7,3 Mio. Euro. Im kommenden Jahr wird sich der Schuldenberg auf rund 4,3 Mio. Euro erhöhen.
2014 soll es einen Workshop geben, der sich schon im September mit dem Haushalt beschäftigen wird, kündigte Samtgemeindebürgermeister Hans Jarck an.