Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Michael Gosch will Lühes neuer Samtgemeindebürgermeister werden

Will Samtgemeindebürgermeister in Lühe werden: Michael Gosch (CDU)
lt. Steinkirchen. Für die Stelle des Samtgemeindebürgermeisters in Lühe gibt es einen ersten Anwärter. Steinkirchens amtierender Ortsbürgermeister Michael Gosch (56, CDU) hat Lust auf den Job und möchte kandidieren. Das teilte Gosch jetzt auf WOCHENBLATT-Nachfrage mit.
"Ich würde gerne mein großes Hobby zum Beruf machen", sagt Gosch, der sich seit mehr als 20 Jahren in der Kommunalpolitik engagiert. U.a. ist Gosch Samtgemeinde-Ratsvorsitzender und hat einen Sitz im Stader Kreistag. Bei der letzten Wahl eines neuen Bürgermeisters für die Samtgemeinde Lühe hatte der Vater dreier Kinder (7, 2 und 1) auch schon mit dem Gedanken gespielt, zu kandidieren.
"Damals war ich aber noch nicht bereit, meinen Job als Anwalt aufzugeben", so Gosch, der seit 25 Jahren eine eigene Kanzlei in Steinkirchen betreibt.
Jetzt lägen die Dinge anders. Das Kanzlei-Jubiläum sei ein guter Anlass noch einmal neu durchzustarten, findet Gosch.
Seine Partei steht dabei voll hinter ihm. Die CDU-Ortsverbandsvorsitzende Dr. Lotte Schwander hat keine Bedenken, dass Gosch im Herbst bei der Mitgliederversammlung als Kandidat gewählt wird. Michael Gosch sei die ideale Besetzung für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters, so Schwander. Er sei fachlich kompetent, durchsetzungsfähig, fest in der Region integriert und bürgernah.
Die Wahl findet voraussichtlich im Mai 2014 statt. Hans Jarcks Amtsperiode endet im November 2014.
Es sei denn, es fällt der Entschluss, die Samtgemeinde in eine Einheitsgemeinde umzuwandeln. Dann würde sich die Amtszeit von Hans Jarck um zwei Jahre bis 2016 verlängern. Wie berichtet soll ein Gutachter zunächst prüfen, welche Vorteile die Samtgemeinde tatsächlich von einer solchen Umwandlung hätte.