Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fußball-Damen der SG Lühe suchen Nachwuchs

Die Spielerinnen vom SG Lühe beim Training: Auch Frauen können Fußball spielen (Foto: Henriette Burmeister)
am. Lühe. Dass Frauen nicht nur mit dem Ball umgehen können, sondern der Damenfußball auch Massen begeistern kann, haben die Spielerinnen der Deutschen Nationalmannschaft des Öfteren bewiesen. Der Frauen-Fußball auf lokaler Ebene hingegen fristet ein Schattendasein, davon ist Franziska Lemmermann, Co-Trainerin der Damenmannschaft des SG Lühe, überzeugt. Dabei gebe es zu den Spielen der Herren kaum einen Unterschied. „Außer, dass lange Haare wehen, ist alles gleich“, sagt die junge Frau.
Gemeinsam mit Nikolai Müller trainiert sie die 16- bis 25-jährigen Fußballerinnen aus der Samtgemeinde Lühe. Sie will mehr junge Frauen für den Sport begeistern und den Frauen-Fußball in der Samtgemeinde generell bekannter machen. „Fußball ist ein Teamsport“, sagt sie. „Unsere Mädels sind ein gutes Beispiel dafür. Sie kämpfen und halten zusammen.“
Momentan spielen sie in der ersten Kreisklasse. Ihren jüngsten Erfolg konnten sie am vergangenen Wochenende verbuchen, als sie 2:1 gegen den SV Hagen gewannen.
Sorgenfalten bereitet Franziska Lemmermann vor allem die Teamgröße. Mit 16 Fußballerinnen sei es teilweise schwer, das Kader von elf Spielerinnen zu besetzen, sagt sie. Deswegen würde sich die Mannschaft über Zuwachs freuen. „Alle, die Interesse an einem Probetraining haben sind herzlich eingeladen“, sagt die Trainerin. Die Damen des SG Lühe trainieren jeden Donnerstag und im wöchentlichen Wechsel Montag (2. Mai) oder Dienstag (26. April), von 18.30 Uhr bis 20 Uhr in der Halle in Steinkirchen. Kontakt unter lemmermannfranziska@gmail.com.
Wer sich selbst einen Eindruck vom Teamgeist der Spielerinnen machen möchte, kann am Sonntag, 1. Mai, um 10 Uhr, das Heimspiel gegen den SV Dornbusch besuchen.
• Auch anderenorts werben Damenmannschaften für ihren Sport. Der VFL Jesteburg aus dem Landkreis Harburg will mit einem Aktionstag den Frauen-Fußball bekannter machen.