Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gastro-Profi führt Regie

Wann? 01.09.2014 19:00 Uhr

Wo? Hollerner Hof, Hollernstraße 91, 21723 Hollern-Twielenfleth DE
Erfahrener Gastronom am Zapfhahn: Robert Seir ist neuer Chef im „Hollerner Hof“
Hollern-Twielenfleth: Hollerner Hof |

Robert Seir übernimmt Gaststätte „Hollerner Hof“ / Snacks und Begrüßungsgetränk am Kennenlern-Abend

tp. Hollern-Tiwelenfleth. Ein erfahrener Gastronomie-Profi übernimmt die Traditionsgaststätte „Hollerner Hof“. Zur Neueröffung lädt der neue Pächter Robert Seir (46) Interessierte am Montag, 1. September, von 19 bis 22 Uhr in das gemütliche Lokal an der Hollernstraße 91 in Hollern-Twielenfleth ein. Für seine Gäste hält Seir Begrüßungsgetränke und kleine Snacks bereit.

Der gebürtige Österreicher Robert Seir lernte in seinem Heimatland den Beruf des Gastronomen von der Pike auf. Er arbeitete in verschiedenen Restaurants und Hotels und unter anderem fuhr acht Monate als Steward zur See.

Im Jahr 1992 zog Seir nach Stade, wo er in diversen Hotels und Gastronomiebetrieben tätig war. In den vergangenen 15 Jahren war er Restaurantleiter im Stader Hotel „Zur Einkehr“. Nun wagt der Vollblut-Gastronom den Schritt in die Selbstständigkeit.

Wie berichtet, hatte die Insolvenz des Vorgänger-Betreibers des „Hollerner Hofes“ vor einigen Monaten eine Lücke in die Gastronomie-Landschaft des Alten Landes gerissen. Am 1. September startet Robert Seir mit seinen Angestellten neu durch. Seirs „rechte Hand“ ist Anika Hinnersen (27). Die Hotelfachfrau „mit Leib und Seele“ ist im „Hollerner Hof“ für den Service zuständig. Zum kompetenten Team gehören außerdem zwei fest angestellte Köche und diverse Aushilfskräfte.

Die Speisekarte steht unter dem Motto „Berge treffen Meer“. Es gibt Gerichte aus der gutbürgerlichen österreichischen und deutschen Küche. Auch die Getränkeauswahl ist alpin und maritim zugleich: Die Bier-Hausmarken sind Flensburger Pils und Schneiderweiße. Zudem können Kenner diverse regionale Spirituosen genießen.

„Wir leben Gastronomie“, sagt Robert Seir. Er freut sich auf den Neuanfang im Hollerner Hof“, den er übrigens Schritt für Schritt renovieren möchte.
Öffnungszeiten: dienstags bis samstags von 16 bis 23 Uhr und sonntags von 11 bis 22 Uhr. Für Gesellschaften öffnet der „Hollerner Hof“ nach Anmeldung auch außerhalb der regulären Zeiten.


Platz für Feiern jeder Art

(tp). Der „Hollerner Hof“ verfügt über eine Gaststube mit 40 Sitzplätzen, einen Clubraum für bis zu 70 Gäste und einen Saal für 130 Gäste. Zudem gibt es eine Sommerterrasse mit Platz für 30 Personen sowie zwei Kegelbahnen. Der „Hollerner Hof“ steht für Feiern und gesellige Veranstaltungen jeder Art zur Verfügung.

• Kontakt: Tel. 04141 - 7188. Internet: www.hollerner-hof.de.