Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

300 Euro Belohnung ausgesetzt

Ein Teil einer Schmiererei (Foto: Polizei)
thl. Neu Wulmstorf. Die Polizei Neu Wulmstorf jagt eine Bande Schmierfinken und bekommt dabei Unterstützung von der Gemeinde, die eine Belohnung zur Ergreifung der Täter in Höhe von 300 Euro ausgesetzt hat.
Die Serie begann in der Nacht zum 1. Februar, als der Eingang der Hauptschule in der Ernst-Moritz-Arndt-Straße sowie die Außenwände am Hallenbad großflächig mit verschiedenen so genannten Tags verschmutzt wurden. Aufgrund der Größe der Schmierereien geht die Polizei von einer Tätergruppe aus, welche in größeren Umfang über Sprühdosen verfügen dürfte.
In der Nacht zum vergangenen Freitag kam es vermutlich zu einer Gegenreaktion einer anderen Gruppe. Hierbei wurde die Tags teilweise übersprüht und mehr als 20 weitere Taten angezeigt. Die Tatorte ziehen vom Jugendzentrum in der Ernst-Moritz-Arndt-Straße über die Liliencronstraße, Kolpingweg, Bramweg und Grillenweg bis zum Immenweg hin. Zum Teil wurden auch am Fahrbahnrand abgestellte Pkw besprüht.
Die Polizei geht davon aus, dass sich die Gruppen vermutlich kennen und die Täter in der Szene bekannt sind. Vielleicht wurden auch Vorbereitungshandlungen beobachtet. "Es ist auch nicht auszuschließen, dass sich die Täter im eigenen Umfeld mit ihren Taten brüsten", sagt Polizeisprecher Jan Krüger.
Hinweise auf die Täter an die Polizei Neu Wulmstorf, Tel. 040 - 70013860.