Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erst geprügelt, dann betrunken gefahren

thl. Neu Wulmstorf. Ein 19-jähriger Neu Wulmstorfer hat am Wochenende mehrfach die Polizei beschäftigt und nun eine ganze Reihe von Strafverfahren am Hals.
Am Samstag, gegen 23.30 Uhr, waren die Beamten zum Spielplatz am Wümmering gerufen worden, weil es dort zu einer lautstarken Auseinandersetzung gekommen war. Die anwesenden Jugendlichen und Heranwachsenden - unter ihnen auch der 19-Jährige - wollten allerdings nicht so recht mit der Sprache herausrücken. Da die Polizisten keinen Verletzten oder Geschädigten ausmachen konnten,
notierten sie lediglich alle Personalien und verließen die Örtlichkeit wieder.
Gegen 2.30 Uhr kam es dann in Elstorf zu einer Verfolgungsfahrt, die über einen Feldweg bis in den Ortsteil Bachheide führte. Der Fahrer eines BMW hatte vor einer Kontrolle in der Schützenstraße flüchten wollen, letztlich dann aber auf der Karlstraße aufgegeben. Am Steuer erkannten die Beamten den 19-Jährigen vom Wümmering-Spielplatz wieder. Da er deutlich alkoholisiert war, stellten die Beamten den Führerschein sicher, und ließen eine Blutprobe entnehmen.
Am Sonntag erschienen dann die Eltern eines 17-jährigen Neu Wulmstorfers auf der Dienststelle, um Anzeige zu erstatten. Ihr Sohn
war am Vorabend ebenfalls auf dem betreffenden Spielplatz gewesen.
Dort hatte der 19-Jährige offenbar immer wieder Streit gesucht und
kleinere Schlägereien angezettelt. Als der 17-Jährige schlichtend eingreifen wollte, wurde er von dem 19-Jährigen niedergeschlagen. Der Jugendliche erlitt mehrere Frakturen im Gesicht. Er war schon auf dem Weg ins Krankenhaus, als die Beamten wegen des Lärms zum Spielplatz gerufen worden waren.
Da die Abläufe am Wümmering für die Polizei noch unklar sind, werden Zeugen gebeten, sich unter Tel. 040 - 70013860 zu melden.