Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

André Hennings (36) aus Elstorf ist begeisterter Hobby-Fotograf

Das Foto stammt von ihm: André Hennings mit einem Plakat des Motorsportclubs Elstorf

Hennings: "Alles aus einem Foto rausholen"

ab. Elstorf. André Hennings ist allen Fußball- und Motorsportfans aus der Region bekannt: Mit großer Leidenschaft ist er seit drei Jahren als Hobby-Fotograf unterwegs. Viele seiner Bilder sind von hoher Qualität und könnten problemlos in Hochglanzmagazinen erscheinen - doch der 36-jährige Elstorfer stellt hohe Ansprüche an sich: „Jedes Bild soll erstklassig sein. Ich möchte aus jedem Foto alles rausholen“, sagt er. Damit meint Hennings neben gestochener Schärfe und klaren Farben, dass die sportlichen Motive absolut realistisch wirken. „Wenn Wasser am Motorradreifen hochspritzt, will ich, dass das auf dem Foto perfekt rüberkommt.“
Mit viel Herzblut ist Hennings bei der Sache, fährt an nahezu jedem Wochenende und in seinen Urlauben zu Motocross-Cups oder einem Trainingsgelände. Besonders das Team „Castrol Power 1 Suzuki Moto-Base“, das auch immer wieder beim MSC Elstorf trainiert, begleitet Hennings gerne.

Zur Fotografie kam der gebürtige Elstorfer, nachdem zwei Knieverletzungen ihn dazu zwangen, selbst mit Fußballspielen aufzuhören. „Ich konnte den Sport nicht gänzlich an den Nagel hängen und bin darum auf dem Sportplatz zum Fotografieren übergegangen.“ Bald darauf war André Hennings mit seinem Apparat nicht nur in Elstorf und Neu Wulmstorf unterwegs: Er fotografierte Fußballspiele im ganzen Landkreis Harburg, in Holwede und Heidenau bis Winsen und dem Auetal.

Geld ist dabei nicht seine Motivation. Hennings: „Es macht mir Spaß, den Vereinen die Fotos umsonst zur Verfügung zu stellen. Ich freue mich, wenn sie verwendet werden und ich die Vereine damit unterstützen kann.“

Für den Motorsport hatte sich Hennings, der seit zehn Jahren im Hamburger Hafen arbeitet, schon als Kind begeistert. Durch seine Bekanntschaft mit Motocrossern wie Dennis Thran aus Jork hat sich seine Begeisterung für die Fotografie von Fußball auf den Motorsport verlagert.

Sein Können hat sich André Hennings über das Internet und das Lesen von Büchern und Zeitschriften selbst angeeignet. Um es zu vertiefen, möchte er demnächst an einer Ausbildung an einer Canon-Academy teilnehmen. Spätestens im September wird André Hennings beim Motocross-Cup in Elstorf dann die besten Fotos schießen.