Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Brand im Seniorenheim - Retter übten für den Ernstfall

Die Retter bereiten sich auf einen „Innenangriff“ vor
mi. Neu Wulmstorf. Feuer im Seniorenheim, mindestens zehn hilflose Personen sind in ihren Zimmern vom Rauch eingeschlossen - dieses Szenario lag jetzt einer Übung zu Grunde, bei der die Einsatzkräfte der Feuerwehren Neu Wulmstorf und Elstorf den Ernstfall probten.
Vor Ort angekommen, begannen die Einsatzkräfte sofort mit den Rettungsmaßnahmen. Während eine Gruppe eine Wasserversorgung aufbaute, drang eine andere unter Atemschutz in das Gebäude vor und half bei der Evakuierung der hilflosen Personen. Erleichtert wurde den Rettern ihre Aufgabe durch die speziellen Rettungsmatratzen, die in dem Seniorenheim standardmäßig verwendet werden. Dank der an den Matratzen befestigten Schlaufen konnten die Feuerwehrleute die Bewohner in ihren Betten aus der Gefahrenzone befördern. Gerade bei bettlägrigen Patienten eine bedeutende Zeitersparnis, die im Ernstfall Leben retten kann. Nachdem die Evakuierung beendet war, galt es, den sogenannten Innenangriff durchzuführen, bei dem Einsatzkräfte in das Gebäude eindringen, um Brandnester gezielt zu bekämpfen. Nach etwa einer Stunde wurde die Übung mit guten Ergebnissen für beendet erklärt. Feine Geste: Im Anschluss an die Übung wurden alle Einsatzkräfte vom Team des Seniorenheims zu einem kleinen Imbiss eingeladen.